90 Greizer Gymnasiasten erhalten Abiturzeugnis

90 Greizer Gymnasiasten erhalten Abiturzeugnis
Die besten Abiturienten des Jahrgangs 2014/2015 erhalten Glückwünche von Dr. Ulf Merbold.

Feierstunde fand im großen Saal der Vogtlandhalle Greiz statt
GREIZ. In einer Feierstunde bekamen am Freitagabend 90 Schüler des Ulf-Merbold-Gymnasiums im großen Saal der Vogtlandhalle Greiz ihre Abiturzeugnisse überreicht. Neben dem Namensgeber der Schule, Dr. Ulf Merbold, und dessen Gattin Birgit waren auch Landrätin Martina Schweinsburg (CDU), der Beigeordnete des Bürgermeisters der Stadt Greiz, Ulrich Zschegner (CDU) sowie Fördervereinsvorsitzende Bärbel Ruder zur Veranstaltung gekommen.
„Sie sind nun reif für das Leben – außerhalb dicker Schulmauern“, begrüßte Schulleiter Jens Dietzsch die Abiturienten. „Darauf wurden Sie gut vorbereitet.“ Die angeeigneten Fähigkeiten auf künstlerischem Gebiet, im Bereich Naturwissenschaften und Fremdsprachen seien „bemerkenswert“, wie der Schulleiter den jungen Frauen und Männern bescheinigte. Doch sei Bildung immer nur ein Ist-Zustand – nur Neugier reiche nicht aus, um sich weiterzuentwickeln. „Stellen Sie sich Ziele!“, „Lernen Sie aus Fehlern!“ oder „Orientieren Sie sich neu, wenn der eingeschlagene Weg nicht Ihren Erwartungen entspricht“, gab Herr Dietzsch den Abiturienten mit auf den weiteren Lebensweg. Der Schulleiter gratulierte im Namen der gesamten Lehrerschaft zur bestandenen Reifeprüfung. Sechs Schüler konnten das Abitur mit einem Durchschnitt von 1,0 abschließen; insgesamt 37 Schüler in der Spanne von 1,0 bis 1,9: „Insgesamt mit dem Durchschnitt von 2,08 – ein respektabler Wert, und besser als der Thüringer Schnitt“, bescheinigte Jens Dietzsch. Er dachte aber auch die Abiturienten, die den Weg nicht zu Ende gehen konnten. Die achtjährige Schulzeit sei von vielen schönen Erlebnissen geprägt gewesen – auch von zahlreichen räumlichen Wechseln, erinnerte Jens Dietzsch an die damalige Einschulung in das Gebäude Zaschbergschule, später in die Pohlitzer Straße, bis man schließlich im Jahr 2010 in die Heinrich-Fritz-Straße umziehen konnte. Der Schulleiter bedankte sich bei den Eltern und Pädagogen für die gute Zusammenarbeit in den letzten acht Jahren. Die Grundlagen für den weiteren Lebensweg seien durch das Abitur gelegt.
Freundliche Worte gab auch Dr. Ulf Merbold den Jugendlichen mit auf den weiteren Weg. Durch die Vielseitigkeit sei die Abiturprüfung wohl eine der schwierigsten. Er zeigte sich erfreut, in so viele „strahlende Gesichter“ schauen zu können und sprach ein großes Kompliment an die Schule aus: „Ich verneige mich vor Ihnen.“ Das Wichtigste im Leben sei nicht, Geld oder Ruhm hinterher zu rennen, sondern ein Feuer zu entfachen, für das man lebenslang brennt, so der Ehrenbürger der Stadt Greiz.
Im Anschluss folgte eine Reihe von Ehrungen verdienter Abiturienten; die ehemaligen Zwölftklässler gaben ihren Dank an die Stammkursleiter Herrn Schimmel, Frau Figura, Frau Metz, Herrn Löser und Herrn Wild, aber auch an die Schulleitung mit herzlichen Worten weiter. Ein abwechslungsreiches Programm, das von Schülern des Gymnasiums gestaltet wurde, gab der Veranstaltung einen würdigen Rahmen.

Antje-Gesine Marsch @28.06.2015

Veranstaltungen Vogtlandhalle Greiz

  • Sonntag, 20.08.2017 um 10:00 - 16:00 Uhr
    7. Greizer Mineralien- und Schmuckbörse
    Der Ellefelder Mineraloge Sven Tröger war zum ersten Mal zur Mineralien-und Schmuckbörse in Greiz dabei. Der dreizehnjährige Enrico Brauer lässt sich von ihm die Flussspate erklären.
    Am 20.08. 2017 treffen sich, wie jedes Jahr im August, in der Greizer Vogtlandhalle die...
    Buchen » 7. Greizer Mineralien- und Schmuckbörse
  • Samstag, 09.09.2017 um 20:00 Uhr
    Sommer-Swing
    Sommer-Swing
    Tanzabend mit der Inkspot Swingband Zeulenroda Unter dem Motto „Sommer-Swing “ kann am 09. September...
    Buchen » Sommer-Swing