24. Radweltmeisterschaft der Bäcker und Konditoren

24. Radweltmeisterschaft der Bäcker und Konditoren in Greiz
Hubert Kollascheck wurde zum zehnten Mal deutscher Meister in seiner Altersklasse und sicherte sich die Bronzemedaille bei der 24. Weltmeisterschaft im Radfahren der Bäcker und Konditoren. - Foto: Peter Reichardt

Tolle Radweltmeisterschaft der Bäcker und Konditoren am vergangenen Sonntag in Greiz
GREIZ. Hubert Kollascheck wurde zum zehnten Mal deutscher Meister in seiner Altersklasse und sicherte sich die Bronzemedaille bei der 24. Weltmeisterschaft im Radfahren der Bäcker und Konditoren. Internationales Stimmengewirr am vergangenen Sonntag in den Greizer Straßen, ein quirliges und auch recht lustiges Völkchen von Radrennfahrern aller Altersklassen auf dem Greizer Hainberg und am Nachmittag auf dem Greizer Markt – es war was los in Greiz. Die 24. Weltmeisterschaft und die 23. Deutsche Meisterschaft der Bäcker und Konditoren im Radrennen hatte dieses Jahr in Greiz Station gemacht und ihre Besten ermittelt.

Eine Referenz der 1. Deutschen Rad-Renngemeinschaft der Bäcker und Konditoren vom 29. April 1987 e.V. an die 800-jährige Geschichte der Stadt Greiz, aber noch viel mehr dem Engagement des 1. RSV 1886 Greiz e.V. für dieses radsportliche Großereignis und seinen Lokalmatadoren Hubert Kollascheck, der seit 1990 immer ein gewichtiges Wort bei den Weltmeisterschaften im Radrennen der Bäcker und Konditoren mitgesprochen sowie in diesem Jahr seinen zehnten Deutschen Meistertitel dieser Berufsgruppe erkämpft hat.

Wolfgang Simon & Peter Reichardt  @14.08.2009

Werbeanzeigen

1 Kommentar zu 24. Radweltmeisterschaft der Bäcker und Konditoren

Kommentare sind deaktiviert.