Acht Gaststätten im Vogtland wetteifern um de Kloßvogt-Pokal

Greizer Bauern- und Gebrauchtwagenmarkt
Küchenmeister Harald Saul mit Pädagogin Frau Nöller vom SBBZ "Ernst Arnold" (r.) und Schülerin bereiten Köstlichkeiten zu.

Auerbach, den 09.07.2019. In diesen Tagen beginnen die Testessen für den 14. Kloßvogt-Wettbewerb. Wie schon 2018 haben sich acht Gaststätten aus der Region für eine Teilnahme beworben. Darunter befinden sich gleich sieben, die sich erstmals daran beteiligen.

Folgende Gaststätten aus dem Vogtland haben sich angemeldet:
• Restaurant “Zum Schlossturm”, Auerbach
• Restaurant “Sachsenhof-Stüberl”, Bad Elster
• Gasthof Wetzdorf, Harth-Pöllnitz
• Gaststätte “Zur schönen Aussicht“, Hohenölsen
• Landgasthof “Zur fröhlichen Wiederkunft”, Linda
• Waldhaus Reißig, Plauen
• Hotel-Restaurant Heinz, Plauen
• Restaurant “Malek’s Café Daheim”, Rotschau


Die Jury besteht aus Küchenmeister Harald Saul, Mitarbeitern des Tourismusverbandes Vogtland und der IHK Chemnitz Regionalkammer Plauen sowie dem Verleger Wilfried Hub. Der Vogtland Anzeiger und SELGROS Cash & Carry Gera unterstützen den Wettbewerb, der am 1. Mai traditionell auf dem Greizer Bauernmarkt eröffnet wurde. Am 29. Oktober wird in Reichenbach der Wanderpokal an den diesjährigen Gewinner überreicht.
Der Wanderpokal “Kloßvogt” verkörpert nicht nur die bekannten „Grünen Klöße“, sondern die bodenständige und deftige Küche des Vogtlandes. Ziel ist es, die regionalen Gaststätten mit ihrer traditionellen Küche bei Einwohnern und Gästen bekannter zu machen und zu unterstützen.

Werbeanzeigen