Alte Papierfabrik: Große und Kleine kommen zum traditionellen Familienfest

Alte Papierfabrik: Groß und Klein kommen zum traditionellen Familienfest
Zum traditionellen Familienfest lud der Kulturverein Alte Papierfabrik Greiz e.V. ein. Groß und Klein kamen am Samstagnachmittag in die "Pappe" und erlebten zudem die Premiere des Stückes "20.000 Meilen unter dem Meer" des Kleinauf-Theaters Greiz.

Das traditionelle Familienfest lockte am Samstagnachmittag wieder eine Vielzahl von großen und kleinen Gästen in die „Pappe“

GREIZ. Bestes Sommerwetter, viele gut gelaunte große und kleine Gäste, zahlreiche Spiel-und Beschäftigungsmöglichkeiten und gute kulinarische Versorgung bestimmten das Familienfest am Samstagnachmittag in der „Pappe“:
Eingebettet in das zweitägige Open-Air-Spektakel, das hunderte Gäste anzog, fand das schon zur Tradition gewordene Familienfest des Vereins Alte Papierfabrik e.V. statt.
Hüpfburg, Ballonmodellieren, basteln und malen oder das „Shippern“ in einem Boot und Chillen am eigens kreierten Sandstrand – die jüngsten Gäste nahmen diese Möglichkeiten mit Freude an.
Zahlreiche Besucher erlebten zudem die Premiere des Sommermärchens des Kleinauf-Theaters Greiz, das in diesem Jahr „auf Tauchstation“ ging. Nach der berühmten Geschichte von Jules Vernes „20.000 Meilen unter dem Meer“ entführten die Mimen die Gäste in die Tiefen des Ozeans.
Das wiederum passte perfekt zum Thema des Pappe Open Air: „Auf der Suche nach Atlantis“ titelten die Mitglieder des Kulturvereins in diesem Jahr ihr Großevent.

Antje-Gesine Marsch @21.08.2018