Werbeanzeigen

Altenburger gewinnen Fußball-Regionalfinale Ostthüringen der Berufsschulen

Altenburger gewinnen Fußball-Regionalfinale Ostthüringen der Berufsschulen
Die teilnehmenden Mannschaften des Regionalturniers der Berufsschulen Ostthüringens Foto: Peter Reichardt

Mannschaft des SBBZ „Ernst Arnold“ Greiz-Zeulenroda erkämpfte zweiten Platz im Regionalfinale Ostthüringen im Fußball der Berufsschulen

GREIZ. Seit über 20 Jahren wird das Regionalfinale Ostthüringen der Berufsschulen im Fußball ausgespielt und in diesem Jahr vom SBBZ „Ernst Arnold“ Greiz-Zeulenroda auf dem Gelände der Greizer Sportschule „Kurt Rödel“ am Mittwoch organisiert. Fünf Mannschaften hatten sich für dieses Finale Ostthüringen qualifiziert:

die Mannschaft des BSZ Hermsdorf
die Mannschaft der SBBS Technik Gera
die Mannschaft der SBBS für Wirtschaft und Soziales Altenburg
die Mannschaft des SBBZ Saale-Orla-Kreis/ Schulteil Pößneck
die Mannschaft des SBBZ „Ernst Arnold“ Greiz-Zeulenroda

Übrigens der Titelverteidiger aus 2016 war die SBBS Technik Gera.
Ein internationales Teilnehmerfeld war der Rahmen dieses Fußballturniers, oder anders gesagt, die Integrationskraft des Sportes war hautnah zu erleben. Jeder gegen Jeden bei einer Spielzeit von 15 Minuten und einer Spielstärke von 1 zu 6 verlangten von den jungen Männern Kraft, Kondition, Schnelligkeit und Spielübersicht und damit ihnen natürlich alles ab. Doch sehenswerte Spiele mit tollen Kombinationen, aber auch rasante Einzelaktionen und packende Zweikämpfe waren zu sehen und forderten immer wieder den Beifall der Zuschauer heraus. Und das Ganze erstaunlich fair – Fair Play wurde groß geschrieben.

Gleich im ersten Turnierspiel zwischen der Mannschaft des SBBZ Saale-Orla-Kreis/Schulteil Pößneck und der Mannschaft des SBBZ „Ernst Arnold“ Greiz-Zeulenroda zeigten die Greizer Berufsschüler eine tolle Leistung, legten damit den Grundstein für den späteren Erfolg im Turnier und gewannen diese Begegnung mit 0:4 Toren.
Die Mannschaft des BSZ Hermsdorf gegen den Pokalverteidiger und Vojahressieger, die Mannschaft der SBBS Technik Gera – da gaben sich beide Mannschaften kaum eine Blöße. Ein 2:2 Unentschieden brachte beide Mannschaften nicht unbedingt nach vorn in der Turniertabelle.

Anders dann in der Auseinandersetzung der Mannschaft des SBBZ „Ernst Arnold“ Greiz-Zeulenroda gegen die Mannschaft der SBBS für Wirtschaft und Soziales Altenburg, die die Altenburger Kicker mit 2:3 Toren zu ihren Gunsten entschieden.
Damit zu diesem Zeitpunkt Greiz und Altenburg vorn in der Tabelle.
Das wollten die Pokalverteidiger, die Mannschaft der SBBS Technik Gera, nicht auf sich sitzen lassen. Sie mussten sich mit der Mannschaft der SBBS Saale-Orla-Kreis/Schulteil Pößneck auseinandersetzen, kombinierten dabei ganz toll und gewannen diese Begegnung mit 4:1 Toren.

Ein Achtungszeichen für die jungen Männer aus Altenburg, die sich mit den jungen Männern vom Hermsdorfer Kreuz zu messen hatten. Wollten sie doch in diesem Jahr den Pokal sowie den Titel eines Ostthüringenmeisters Fußball im Regionalfinale der Berufsschulen an ihre SBBS für Wirtschaft und Soziales Altenburg holen.
Ein 4:0 Sieg gegen die Mannschaft des BSZ Hermsdorf brachte sie einen Schritt näher an dieses Ziel.
Doch auch die jungen Männer der Mannschaft des SBBZ „Ernst Arnold“ Greiz-Zeulenroda hofften noch auf einen möglichen Sieg, besiegten die Mannschaft des Vorjahressiegers SBBS Technik Gera mit 3:1 Toren und wahrten damit ihre Chancen. Erneutes Achtungszeichen für die Altenburger Kicker!
Die Mannschaft der SBBS für Wirtschaft und Soziales Altenburg setzte die Mannschaft des SBBZ Saale-Orla-Kreis/ Schulteil Pößneck mächtig unter Druck, wirbelte tolle Kombinationen auf das Spielfeld und gewann die Begegnung mit 6:0 Toren.
Damit war schon fast der Sieg für die Mannschaft der SBBS für Wirtschaft und Soziales Altenburg perfekt. Die Mannschaft des BSZ Hermsdorf musste sich im Spiel gegen die Mannschaft des SBBZ „Ernst Arnold“ Greiz-Zeulenroda nach großem, aber immer fairen Kampf mit 0:1 geschlagen geben, was für die Kicker des SBBZ „Ernst Arnold“ Greiz-Zeulenroda gleichbedeutend mit dem zweiten Platz im Turnier dieses Regionalfinales war.
Der Pokalverteidiger aus dem vergangenen Jahr, die Mannschaft der SBBS Technik Gera, gegen die Mannschaft der SBBS für Wirtschaft und Soziales Altenburg – da drehten die Altenburger Kicker noch einmal mächtig auf, warfen ihr ganzes fußballerisches Können in dieses Spiel und besiegten die Geraer Kicker mit 0:4 Toren.
Damit war klar, die Altenburger Mannschaft der SBBS für Wirtschaft und Soziales war durch – und Sieger im Regionalfinale Ostthüringen Fußball der Berufsschulen. Im letzten Spiel des Turniers standen sich die Mannschaften des SBBS Saale-Orla-Kreis/Schulteil Pößneck und die Mannschaft des BSZ Hermsdorf gegenüber, was im Endergebnis mit 1:3 Toren für die Hermsdorfer Kicker erfolgreich ausging.

Ein spannendes und interessantes Regionalfinale Ostthüringen im Fußball der Berufsschulen, das wohltuend fair verlief, so dass Schiedsrichter Silvio Höfer aus Greiz wenig Grund zum Eingreifen hatte. Die Platzierungen dieses Regionmalfinales Ostthüringen:

Platz 1 – SBBS für Wirtschaft und Soziales Altenburg – 12 Punkte – 17:2 Tore
Platz 2 – SBBZ „Ernst Arnold“ Greiz-Zeulenroda – 9 Punkte – 10:4 Tore
Platz 3 – SBBS Technik Gera – 4 Punkte – 7:10 Tore
Platz 4 – BSZ Hermsdorf – 4 Punkte – 5:8 Tore
Platz 5 – SBBZ Saale-Orla-Kreis/Schulteil Pößneck – 0 Punkte – 2:17 Tore

Ein tolles Fußballturnier, das Regionalfinale Ostthüringen im Fußball der Berufsschulen, das allen Aktiven zwar viel abverlangte, ihnen aber auch mächtig viel Spaß bereitete. Ein Fußballturnier, das die Integrationskraft des Sportes in beredter Weise unter Beweis stellte. Alle Aktiven freuen sich jedenfalls schon heute auf das Reginalfinale 2018, das dann im Saale-Orla-Kreis stattfinden wird. Es sei denn, die geplante Gebietsreform in Thüringen schlägt vorher ein und macht damit manche Planungen zunichte.

Peter Reichardt @13.05.2017

Werbeanzeigen