Am Wochenende startet die IDM auf dem Schleizer Dreieck

Am Wochenende startet die IDM auf dem Schleizer Dreieck
Josef Sattler und Luca Schmidt (rechts) vom Bonovo Action-Team kommen als IDM-Spitzenreiter bei den Seitenwagen nach Schleiz (Foto Michael Sonnick)

Jetzt am Wochenende (24.-25. Juli) findet auf der Naturrennstrecke in Schleiz die dritte Veranstaltung zur Internationalen Deutschen Motorrad Straßenmeisterschaft (IDM) statt. Auf der 3,805 km langen Naturrennstrecke in Thüringen feiert in der Supersport 600-Klasse Kevin Wahr aus Nagold sein Comeback. Der 32-jährige Schwarzwälder ersetzt bei den restlichen Rennen in dieser Saison den verletzten Marc Buchner im niederländischen MVR-Racing Team. An Schleiz hat Kevin Wahr gute Erinnerungen, 2013 feierte der Yamaha-Pilot einen Doppelsieg und holte sich den IDM-Titel. Dazu gewann er dort auch 2016 und 2018 jeweils ein Rennen. Im Vorjahr nahm Kevin Wahr wegen der Corona-Pandemie nur beim Finale in Hockenheim als Gaststarter teil und feierte dort bei seinem Heimrennen gleich wieder einen Doppelerfolg.

Ein Wiedersehen in Schleiz gibt es auch mit dem 27-jährigen Markus Reiterberger aus Obing. Der dreifache IDM Superbike 1000-Meister ersetzt im Heilbronner BCC-Team von Andy Gerlich den verletzten Niederländer Ricardo Brink. Reiterberger greift mit einer BMW auf seiner Lieblingsstrecke in Schleiz ins Geschehen der Königsklasse ein, auf dem Schleizer Dreieck hält er auch den Rundenrekord. Auch am Red Bull-Ring in Spielberg/AUT und beim IDM-Finale am 25.-26. September auf dem Hockenheimring geht der Bayer an den Start.

Ebenfalls in Schleiz startet der zweifache Seitenwagen-Meister Josef Sattler aus dem bayerischen Triftern. Der IDM-Spitzenreiter vom Bonovo Action-Racing Team hatte vor der Saison geplant, dass er am gleichen Wochenende beim WM-Lauf in Assen/Niederlande startet. Bei Sattler ist seit dem Vorjahr Luca Schmidt als Beifahrer dabei. Für den erst 18-jährigen Thüringer aus Zeulenroda-Triebes ist Schleiz das Heimrennen. Sattler konnte 2015 und 2018 das Rennen in Schleiz mit Beifahrer Uwe Neubert gewinnen. Nach dem Saisonauftakt der Seitenwagen in Most/Tschechien führen Sattler/Schmidt mit 50 Punkten die Meisterschaft bei den Seitenwagen souverän an. Josef Sattler strebt seinen dritten IDM-Titel nach 2014 und 2018 an.

Auf dem Schleizer Dreieck starten die IDM-Klassen Superbike 1000, Supersport 600, Supersport 300 und Sidecar, dazu werden noch die Rahmenrennen vom Twin-Cup und Pro Superstock-Cup ausgetragen. Noch bis am Donnerstag 18 Uhr läuft der Vorverkauf für das Schleizer Dreieckrenn, die Tickets können per Mail direkt bei : msc.schleiz.dreieck@t-online.de bestellt werden oder auch direkt beim Motorradbekleidungsgeschäft von Jürgen Hartelt, Hofer Straße 3 in 07907 Schleiz abgeholt werden.
Das Wochenendticket kostet im Vorverkauf 30 Euro, an der Tageskasse kostet es dann für Erwachsene 35 Euro. Der Besuch vom freien Training am Freitag ist kostenlos. Am Samstag zahlen Erwachsene 20 Euro und am Sonntag dann für Erwachsene 25 Euro. Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre haben freien Eintritt und zahlen nichts. Camping macht 5 Euro pro Nacht und das Parken am Samstag und Sonntag kostet jeweils 3 Euro. Alle Tickets sind auch inklusive freiem Zutritt zum Fahrerlager. Weitere Informationen über die IDM gibt es unter www.IDM.de.

Text Michael Sonnick