Arbeite sehr gern in meinem Beruf

Bäckerei Schulze
Claudia Fijalkowski (l.) bekommt von Bäckerei Schulze von der gleichnamigen Greizer Bäckerei eine Flasche Sekt überreicht. Die Angestellte absolvierte eine Qualifikation zur Verkaufsleiterin, den sie als Kursbeste abschloss.

Claudia Fijalkowski ist nun Verkaufsleiterin und wird in Greizer Bäckerei Schulze noch mehr Verantwortung übernehmen

GREIZ. Dass Claudia Fijalkowski ihren Beruf über alles liebt, verschweigt die 25-Jährige nicht. Seit August 2010 ist die gebürtige Geraerin, die seit sechs Jahren in Greiz lebt, in der Bäckerei Schulze in der Reichenbacher Straße angestellt. Nachdem sie bei den Deutschen Meisterschaften der Bäckerjugend in Weinheim im Bereich Verkauf den dritten Platz belegte, nutzte sie die Begabtenförderung und schloss an der Bäckerfachschule Dresden die Qualifikation zur Verkaufsleiterin ab. Viele Bereiche seien in die Ausbildung eingeflossen, wie Claudia Fijalkowski betont; so sei das Fachwissen noch weiter vertieft worden, man habe der Werbung und Präsentation viel Bedeutung beigemessen und selbst in die Buchführung Einblick gegeben.

Stolz zeigt sich die Bäckereiangestellte, dass sie nun auch die Befähigung erlangt hat, Lehrlinge auszubilden. Den Lehrgang zur Verkaufsleiterin schloss sie zudem als Kursbeste ab. Zur Meisterfeier, die im vergangenen Monat in Dresden stattfand, erhielt sie die Urkunde. Ich arbeite sehr gern in meinem Beruf, freue mich über die Stammkundschaft, aber auch über neue Gesichter, so die junge Frau. Es ist für uns eine sehr große Erleichterung, jemanden wie Claudia im Team zu haben, gestehen Bäckermeister Reinhard Schulze und seine Ehefrau Heike, die im Jahr 1990 zu dritt die Bäckerei eröffneten. Heute gibt es drei Filialen, in denen 23 Angestellte tätig sind. Claudia wird durch ihre gute Arbeit noch mehr Verantwortung in der Firma übernehmen, so die Geschäftsleute Schulze vorausschauend.

Antje-Gesine Marsch @15.02.2012