Azubi-Ticket Jetzt! – Das Bürgerbegehren

(hi.R.v.l.: Samir Dinaj, Jonathan Wölfel, Elric Popp, Sven Weber (Kreistagsmitglied); vo.R.v.l.: Alicia Kellner, Luise Klein, Maurice Zipfel, Mario Pflock, Jann Buchwald
(hi.R.v.l.: Samir Dinaj, Jonathan Wölfel, Elric Popp, Sven Weber (Kreistagsmitglied); vo.R.v.l.: Alicia Kellner, Luise Klein, Maurice Zipfel, Mario Pflock, Jann Buchwald Foto: Bürgerbegehren “Azubi-Ticket Jetzt!”

Am Mittwoch traf sich die Gruppe um das Bürgerbegehren Azubi-Ticket Jetzt! erneut

GREIZ. Am vergangenen Mittwoch traf sich die Gruppe um das Bürgerbegehren “Azubi-Ticket Jetzt!” erneut. Dabei wurde neue Helfer und Unterstützer begrüßt und über die weitere Organisation
geredet, sowie Neuigkeiten verkündet.
Das Bürgerbegehren hat jetzt ein Logo sowie einen Flyer. Eine Facebook-Seite ist online gegangen und hat inzwischen 96 Likes. Für weitere Social-Media-Arbeit ist ein Instagram-Profil in Arbeit. Außerdem wurde eine eigene Email-Adresse erstellt und an einer Website wird gearbeitet.
Beim Treffen wurden viele Ideen gesammelt, die man in kommender Zeit verwirklichen will. Neben Informationsständen wurde die Idee einer Fahrrad- oder Moped-Tour durch den Landkreis Greiz
angebracht, um den Landkreis besser kennenzulernen, gemeinsam etwas zu erleben und natürlich, um auf das Bürgerbegehren aufmerksam zu machen und mit Menschen vor Ort zu reden.
Zudem ist eine Talkrunde geplant. Genauere Informationen sind dazu noch nicht bekannt, aber zu dieser sollen unter anderem Vertreter des Landes und des Landkreises geladen werden.
Weiterhin erhält das Bürgerbegehren weiter Zuspruch. Die IWA – Interessengemeinschaft für´Wirtschaft und Arbeit sprach Unterstützung aus.
Zur Aussage von Frau Schweinsburg im OTZ-Artikel vom 07.05.2019, in dem sie von “…ziemlich populistischem Wahlkampf” sprach, kann das Bürgerbegehren nur sagen, dass wir über jegliche
Unterstützung froh sind und das Bürgerbegehren parteilich unabhängig ist.
In der Gruppe der Unterstützer sind sowohl parteilose, als auch Mitglieder der Partei “Die Linke”, als auch der Jusos und als Unterstützer sprachen sich, wie erwähnt, auch die Mitglieder der IWA aus. Deshalb finden es die Initiatoren des Bürgerbegehrens schade, dieses als Wahlkampf der Linken zu formulieren.
Zudem laden wir hiermit Frau Schweinsburg auf ein Treffen mit uns ein, um über ihre Bedenken zu sprechen und über das Azubi-Ticket ins Gespräch zu kommen. Auch der Fahrgastbeirat Ostthüringen
unterstützt das Vorhaben und wird erneut mit dem Landkreis Greiz in Kontakt treten.
Auf Nachfrage im Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft wurde uns geschildert, dass, wie schon erwähnt, das Land die Kosten von 103,89 Euro trägt und der Landkreis zudem für jeden Azubi
zusätzlich 10 Euro erhält. Diese 10 Euro pro Azubi erhält der Landkreis bereits bei Anerkennung des Azubi-Tickets und der tariflichen Bekanntgabe und Festsetzung des Azubi-Tickets im
Dienstleistungsauftrag.
Bei 1949 Azubis im Landkreis ergibt sich damit eine Summe von 19490 Euro, die der Landkreis zusätzlich erhält. Außerdem erhielten wir die Information, dass der Landkreis keine weiteren Kosten für Anträge der Azubis auf das Azubi-Ticket haben würde, da dieses nur online oder an Bahnhöfen gekauft werden kann. Die Gruppe des Bürgerbegehrens bleibt auch weiterhin mit dem Land in Kontakt.
Ebenfalls freuen sie sich über die hohe mediale Resonanz auf den Antrag und unsere Aktionen.

Service:
Ansprechpartner:
Elric Popp / Tel.: 0170 5825206 / Email: azubi.ticket.jetzt@gmail.com
Namentlich vermerkte Unterstützer:
Elric Popp, Kristin Friedo, Alicia Kellner, Maurice Zipfel, Mario Pflock, Sven Weber, Raphael Heyder,
Eric Böhme, Samir Dinaj

Pressemitteilung Bürgerbegehren “Azubi-Ticket Jetzt!” @14.05.2019