Beach-Volleyballturnier im Greizer Freibad

Beach-Volleyballturnier im Greizer Freibad
Vier Mannschaften kämpften beim Beach-Volleyball-Turnier im Greizer Freibad um den Sieg.

GREIZ. Wenn sich zwei Mannschaften mit jeweils zwei Spielern auf einem durch ein Netz geteiltes Spielfeld aus Sand gegenüberstehen und versuchen, einen Ball über das Netz auf den Boden der gegnerischen Spielhälfte zu spielen oder die Gegner zu einem Fehler zu zwingen, nennt man das Beach-Volleyball. Obwohl bereits seit fast einhundert Jahren bekannt und sei 1996 sogar eine Olympische Disziplin, ist diese Sportart aktuell wie nie.

Am Sonnabend konnte man im Greizer Freibad ein Turnier mit vier Mannschaften erleben, die rasante Bagger, Pritschen und Angriffsschläge lieferten. Jedes Spiel wurde über zwei Gewinnsätze ausgetragen – in den ersten beiden Sätzen brauchte man 21, im Tiebreak 15 Punkte. Ein Satz galt erst bei mindestens zwei Punkten Vorsprung als gewonnen.
Als Sieger dieses Matches, das durchaus mehr Zuschauer verdient hätte, ging das Team
Heiko Rank/Schwarz hervor, zweiter wurde das Team Christian Rank/Gneupel.

Antje-Gesine Marsch 31.08.2013