Biken und Schlemmen

Biken und Schlemmen
Die Biker vor ihren Maschinen im Innenhof des Oberen Schlosses Greiz.

Auftakttour führt durch das ganze Vogtland. Von Ostfriesland bis Jena reisten Motoradfreaks an
GREIZ. Ist der Kaffee schon fertig?, rief Uli Wurzbacher, als er mit seinem Motorrad in den Innenhof des Oberen Schlosses einfuhr. Darauf war die Leiterin der Tourist-Information, Corinna Zill zwar nicht eingerichtet, doch die Kaffeemaschine im Büro war schnell einsatzbereit. Die Schönheit der Stadt Greiz und des gesamten Vogtlands auch den Motorrad-Bikern nahezubringen, hat sich Wurzbacher ganz groß auf die Fahnen geschrieben. Seit Jahren bietet der erfahrene Fahrlehrer als Hobbyguide, Tourbegleiter und Gruppenführer komplett ausgearbeitete Touren an. Der Saisonauftakt unter dem Motto Biken und Schlemmen fand am vergangenen Wochenende statt. Vier Frauen und drei Männer hatten sich zusammengefunden, um mit ihren chromglänzenden Maschinen das Vogtland zu erkunden. Um die 750 Kilometer legten die Biker dabei zurück. Die Augustusburg stand am ersten Tag auf dem Programm, die Hohenwarthe-Talsperre mit ihrer reizvollen Umgebung am zweiten. Am Montag führte Uli Wurzbacher die Motorradgruppe durch das ganze Vogtland – über Hohndorf nach Plauen und die Talsperre Pöhl, beginnend an der Göltzschtalbrücke, der größten Ziegelbrücke der Welt. Auch ein Besuch des Oberen Schlosses Greiz stand auf dem Programm der vier Frauen und drei Männer. Es liege im Trend, wie Uli Wurzbacher weiß, dass viele Frauen, die immer nur auf dem Soziussitz saßen, nun auch selbst den Motorradführerschein erwerben. Die längste Anfahrt zur Vogtlandtour hatte Katrin Proctor, die mit ihrer Honda VFR aus Aurich/Ostfriesland anreiste. „Das Klima innerhalb der Gruppe ist super“, wie die Biker befinden. Außer Günther, der das Kennzeichen ABI auf seinem Motorrad hat (Anhalt-Bitterfeld) und sich als „Wiederholungstäter “ vorstellte, kannte Uli Wurzbacher keinen der Biker vorher. Anhand der Bemerkungen auf den Anmeldeformularen, die der Guide auf seiner Webseite www.bikerguide24.de veröffentlicht, analysiert Wurzbacher, wie er für seine Biker die Touren zusammengestellt. Dabei spielen unter anderem die Erfahrungen eine Rolle, wie er sagt. Dass Biken und Kultur durchaus eine Symbiose bilden können, weiß er auch. So ließen sich die Biker von Corinna Zill zu einer Schlossführung mit Besteigung des Schlossturmes einladen. Untergebracht sind die Biker übrigens im Hotel Forstmeister in Schönheide, das mit dem Zertifikat Motorradfreundliche Unterkunft gekennzeichnet ist.

Antje-Gesine Marsch @30.04.2012