Werbeanzeigen

Bio- Seehotel Zeulenroda: Glanzvoller Ball des Sports

Bio- Seehotel Zeulenroda: Glanzvoller Ball des Sports
Die Geehrten des Sportlerballs 2019 im Bio-Seehotel-Zeulenroda beim gemeinsamen Schlussbild.

Karpfenpfeifersaal des Bio-Seehotels Zeulenroda wurde zur Kulisse – Ehrung der populärsten Sportler des Landkreises Greiz 2018

ZEULENRODA/GREIZ. Der Karpfenpfeifersaal des Bio-Seehotels Zeulenroda bot am Samstagabend die perfekte Kulisse, beim Ball des Sports neben den Sportlern auch die ehrenamtlich verdienstvollen Sportfunktionäre gebührend zu ehren. Die zahlreichen Gäste, darunter Sportler, Übungsleiter, Mitglieder von Sportverbänden und -vereinen, Sportförderer und sportbegeisterte Bürger, erlebten eine glanzvolle Veranstaltung. Ein unterhaltsames Showprogramm umrahmte die mit großer Spannung erwartete Bekanntgabe der populärsten Sportler des Jahres 2018 des Landkreises Greiz. Moderator Christian Müller vom MDR-Fernsehen begrüßte zunächst die Schirmherrin der Veranstaltung, Landrätin Martina Schweinsburg (CDU) und den Vorsitzenden des Kreissportbundes Greiz, Jan Koschinsky.
Mit der Guths-Muths-Ehrenplakette in Gold des Landessportbundes wurde Karl-Heinz Birke vom Hainberger Sportverein geehrt; die Guts-Muths-Ehrenplakette in Bronze des Landessportbundes erhielten Ines Sprotte vom TSV Brahmenau und Antje Schmalfuß vom Karate Kampfsport Hohenleuben.
Mit der Kurt-Rödel-Ehrenplakette des Kreissportbundes wurden Andreas Schumann vom TuS Osterburg sowie Yvonne Meyer-Fleißner vom TV Weißendorf ausgezeichnet.
Die Ehrenurkunde im Rahmen des LSB Thüringen für regionale Förderer des Sports ging in diesem Jahr an die „Umwelt“ Entsorgungs- und Straßenservice GmbH.
Zum dritten Mal wurde der Sportpreis des Kreissportbundes Greiz für die “Sportlichste Leistung“ verliehen, den Eyleen Sewina vom RSV Rotation Greiz erhielt.
Den Preis in der Kategorie „Sportliche Leistung 2018 / Mannschaft“ erhielten die Keglerinnen aus Pöllwitz; den Preis in der Kategorie „Sportliches Lebenswerk“ erhielt Marianne Jankowski von der SG Brahmenau.
Mit der Ehrung der besten Nachwuchssportler des Jahres 2018 kam es zum ersten Höhepunkt des Abends. Nachwuchssportlerin des Jahres 2018 wurde Serina Riedel vom TSV Zeulenroda e.V.; Nachwuchssportler des Jahres 2018 Dennis Drechsler vom Tauchclub Chemie Greiz e.V. und als Nachwuchsmannschaft des Jahres 2018 wurde die Radball Jugend U 17 Nils Kebsch /Manuel Paschka von der SG Langenwolschendorf e.V. gekürt.
Die Spannung stieg, als sich alle Sportler, die sich in diesem Jahr zur Wahl stellten, im Trailer noch einmal kurz präsentierten. 18.800 Stimmen wurden in diesem Jahr abgegeben.
Als populärste Sportlerin des Jahres 2018 wurde mit 2790 Stimmen Taekwondo-Kämpferin Jasmin Richter vom TuS Osterburg Weida ermittelt, gefolgt von Feuerwehrsportlerin Maria Rauschenbach vom TSV Zeulenroda mit 1113 und Ringerin Eyleen Sewina vom RSV Rotation Greiz mit 791 Stimmen.
Bei den Männern dominierte mit 1355 Stimmen Billardspieler Jens Schumann vom TuS Osterburg vor Ringer Martin Obst (RSV Rotation Greiz) mit 856 Stimmen und Speerwerfer Timo Krinke vom LAV Elstertal Bad Köstritz mit 806 Stimmen.
Bei den Mannschaften siegten die Faustballer des SV 1975 Zeulenroda mit 1881 Stimmen, vor den Kegel-Damen des SV Pöllwitz mit 1439 Stimmen und den Billard-Spielern des TuS Osterburg Weida.
Bevor es zum gemütlichen Teil des Abends überging, bedankte sich Jan Koschinsky bei allen an der Vorbereitung Beteiligten, die diesen Ball des Sports gestalteten.

Antje-Gesine Marsch @08.04.2019