„Blaue Maus“ auf Greizer Reißberg mit neuem Pächter

„Blaue Maus“ auf Greizer Reißberg mit neuem Pächter
Iwona Petermann, die neue Pächterin, im Kreise der Gratulanten (v.l.) René Fischer, Thomas Schäfer und Axel Kohn. Foto: Peter Reichardt

Vereinsheim der Kleingartenanlage „Hermann Löns“ Greiz e.V. hat seit Montag wieder geöffnet
GREIZ. Noch im Juli diesen Jahres berichteten die Mitglieder der Kleingartenanlage „Hermann Löns“ Greiz e.V. von einem rundum gelungenen familiären Sommerfest der Kleingartensparte auf dem Reißberg. Übrigens, 2017 besteht diese Anlage 100 Jahre! Ein unmittelbares Naherholungsziel für viele Greizer und ihre Gäste, das selbst mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar ist und damit auch den Menschen ein Ausflugsziel bietet, die nicht so gut zu Fuß sind. Dazu der herrliche Blick von der Höhe in das mittlere Elstertal, auf das Weiße Kreuz und den Greizer Pulverturm. Was liegt da näher, um solch landschaftliche Eindrücke zu sammeln und in Ruhe zu genießen?
Doch einige Irritationen, Missverständnisse sowie baulich notwendige Arbeiten am Vereinsheim führten dazu, dass dieses in den darauf folgenden Wochen geschlossen blieb und manch einer der Greizer schon „Schade!“ stöhnte. Dem konnte abgeholfen werden! Seit Montag, dem 7. September ist die „Blaue Maus“, das Vereinsheim der Kleingartenanlage „Hermann Löns“ Greiz e.V., wieder geöffnet und steht zu den Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 16 Uhr bis 21 Uhr
Freitag von 16 Uhr bis 22 Uhr
Sonnabend von 15 Uhr bis 22 Uhr
Sonntag von 11 Uhr bis 21 Uhr

für einen Besuch zur Verfügung. Neu und für manchen Besucher erfreulich, dass jeweils Sonntags ein dreigängiges Sonntagsmenü angeboten wird. Neu auch, dass mit den Öffnungszeiten der Ruhetag ausgeklammert wurde und die Gastronomie an allen Tagen der Woche in Anspruch genommen werden kann. Dem rührigen Vorstand der Kleingartenanlage ist es in Verbindung mit der Greizer Vereinsbrauerei gelungen, mit Iwona Petermann eine kompetente und fachkundige Pächterin für das Vereinsheim „Blaue Maus“ zu finden, die am Montag ihre ersten Gäste herzlich begrüßen konnte. Unter ihnen auch Thomas Schäfer, Chef der Greizer Vereinsbrauerei, der die Glückwünsche für ein gutes Gelingen überbrachte und die Partnerschaft zwischen der Greizer Vereinsbrauerei sowie dem Spartenheim „Blaue Maus“ vertiefte. Auch der Kleingartenvorstand mit den Herren Axel Kohn und René Fischer, nebst einigen Mitgliedern der Kleingartenanlage, ließen es sich nicht nehmen, mit einem Blumengruß vor Ort die besten Wünsche zu überbringen.
Frau Petermann hat sich mit dem Sprung in die Selbstständigkeit – sie ist gelernter Fleischer und Schlachter – einen Traum verwirklicht, den sie mit verschiedenen Aktionen und Aktivitäten mit Leben erfüllen will. Hat sie doch bis vor wenigen Tagen im Sportlerheim Lengenfeld die dortigen Gäste bestens betreut. Nun will sie mit einem guten, freundlichen und fundierten Gastronomieangebot das Vereinsleben des Kleingartenvereins beleben, den Gästen und Besuchern der „Blauen Maus“ eine gutbürgerliche Gastronomie anbieten, und die in heimeliger Atmosphäre sowie bei entsprechend schönem Wetter auch im so liebenswerten Biergarten. Das Oktoberfest auf der Münchner Wies’n wird sicher nicht nach Greiz expandieren, doch einen kleinen gemütlichen Ableger mit bayrischen Schmankerln hat sie schon fest im Blick. Genau so wie in der kalten Jahreszeit ein zünftiges Schlachtfest manch Gaumenschmaus bieten wird. Natürlich steht das Vereinsheim „Blaue Maus“ in der Kleingartenanlage „Hermann Löns“ Greiz e.V. auf dem Greizer Reißberg auch für Familienfeste und Feiern zur Verfügung. Frau Petermann und ihr Team – sie ist unter Mobilnummer 0171 204 4697 erreichbar – sind bemüht, die Wünsche zu erfüllen, und das zur vollsten Zufriedenheit der Gäste. Ein lohnenswertes Ausflugsziel zu jeder Jahreszeit, das den Greizern und ihren Gästen durch das Engagement aller Beteiligten erhalten geblieben ist und mit einem regen Besuch belohnt werden sollte.

Peter Reichardt @11.09.2015