Bildbeschreibung → Bürgermeister Gerd Grüner (r.) übergab im Rathaussaal Fördermittel an Herrn Hellrich für den Greizer Wanderverein.

Bürgermeister übergibt Fördermittel an Greizer Vereine und Verbände

Am Mittwochnachmittag übergab der Bürgermeister der Stadt Greiz, Gerd Grüner, die im Ausschuss für Tourismus, Kultur und Soziales beschlossenen Fördermittel

GREIZ. Mitte April hatte der Ausschuss für Tourismus, Kultur und Soziales im kleinen Rathaussaal über zu vergebende Zuschüsse nach den Förderrichtlinien der Stadt Greiz entschieden.
Am Mittwochnachmittag trafen sich die Vertreter der Vereine und Verbände im großen Rathaussaal , um die Bescheide entgegenzunehmen. Dass das Ausreichen der Fördermittel nicht immer einfach war, betonte das Stadtoberhaupt in Hinblick auf das Erstellen des Haushaltes.
Er bedankte sich im Rahmen seiner „letzten Amtshandlung“ bei allen, die durch ihre Arbeit das positive Bild der Stadt Greiz nach außen trugen. Wie Herr Grüner vorausschaute, wird es auch im kommenden Jahr Fördermittel geben – was dann nach der Landtagswahl im Jahr 2019 wird, würde die „neue Regierung mit neuen Ideen“ entscheiden.

Zur Förderung der Arbeit von gemeinnützigen Verbänden der freien Wohlfahrtspflege erhielten das Café OK des Diakonievereins Carolinenfeld 618 Euro, der Verband für Behinderte 2.238 Euro und die Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt AWO 849 Euro.
Übungsleiterhonorare erhielten entsprechend der genehmigten Übungsleiter der Verein für Ballsportarten (400 Euro), der Fanfarenzug Greiz (400 Euro), der 1. Schwimmklub Greiz 1924 (2400 Euro), der 1. RSV 1886 (400 Euro), der Greizer Judoclub (600 Euro), der Leichtathletikverein Einheit Greiz (1000 Euro), der RSV Rotation Greiz (1000 Euro) und der Tauchklub Chemie Greiz (1400 Euro).
Gemäß der Sportförderrichtlinien zum Erhalt der Sportstätten erhielten folgende Vereine der Stadt Greiz Zuschüsse:
Fanfarenzug Greiz (250,90 Euro) für die Räume in der Oßwaldstraße
1. RSV 1886 Greiz (500 Euro) für die Rollschuhbahn samt Gebäude
Turn-und Sportverein Obergrochlitz (414,60 Euro) für Sportplatz und Gebäude
Allgemeiner Sportverein ASV 1882 Gommla (1.897,50 Euro) für Sportplatz und Gebäude
Greizer Sportverein (3.790 Euro) für Sportplatz und Gebäude
SV Chemie Greiz (3.749,80 Euro) für Sportplatz und Gebäude
SV 60 Untergrochlitz (1.611 Euro) für Sportplatz und Gebäude
Hohndorfer SV (2320,10 Euro) für Sportplatz und Gebäude
Die Greizer Schachlöwen (200 Euro) zur Anschaffung eines Laptops

Für ein überregionales Straßenrennen bekam der 1. Radsportverein RSV 1886 Greiz laut Antrag eine Summe von 500 Euro zur Verfügung gestellt; der Wanderverein erhielt für die Herbstwanderung 300 Euro.

Abschließend ergriff Thomas Keil vom Greizer Fanfarenzug das Wort. Er bedankte sich im Namen aller bei Gerd Grüner für die jahrelange Unterstützung und wünschte dem scheidenden Bürgermeister alles Gute für die Zukunft.

Antje-Gesine Marsch @ 17.04.2018

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar