Bildbeschreibung → Torsten Röder stellt sich als Einzelkandidat zur Bürgermeisterwahl vor. Foto: privat

Bürgermeisterwahl in Greiz: Torsten Röder will als Einzelbewerber antreten

Mit Torsten Röder tritt erstmals ein unabhängiger Kandidat als Einzelbewerber zur Greizer Bürgermeisterwahl an

GREIZ. 2018 gibt es ein Novum in der Kreisstadt. Erstmals seit der Wende 1989 will in Greiz ein völlig unabhängiger Kandidat zur Neuwahl des Bürgermeisters am 15.April 2018 antreten.
Der 54-jährige Torsten Röder, gebürtig und wohnhaft in Greiz, hat ursprünglich in Greiz Elektromonteur gelernt. Neben einer Ausbildung zum Verwaltungsfachwirt sowie entsprechender Berufserfahrung in der Kommunalverwaltung hat Röder mehrere im Fernstudium erworbene Studienabschlüsse:

Er ist sowohl Diplom-Kaufmann (FH) als auch Diplom-Wirtschaftsjurist (FH). Seit 1999 arbeitet er bei verschiedenen Factoringbanken als Risikomanager und prüft bundesweit Firmen. Torsten Röder tritt zur Wahl als Einzelbewerber an, hat also keine Partei oder Wählervereinigung als Rückendeckung.
Um zur Wahl überhaupt zugelassen zu werden, muss er bis zum 2.März 2018 bei den Greizerinnen und Greizer mindestens 150 gültige Unterstützungsunterschriften sammeln.
Die Kandidaten von Parteien bzw. der IWA müssen dies nicht, hier reicht deren Aufstellungsversammlung.

Torsten Röder ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.
Als Besitzer eines Golden Retriever ist ihm auch das Thema Hundesteuern vertraut.

Torsten Röder @30.01.2018

Werbeanzeigen