Bürgerstiftung Dresden richtet für Greiz Treuhandkonten ein

Bürgerstiftung Dresden richtet für Greiz Treuhandkonten ein
Gründungsstifter können ihren Anteil am Stiftungskapital ansparen! Ab Weihnachten 2013 kann auch sofort eingezahlt werden. Foto: BSG/tr

Steuern sparen: Gründungsstifter bei der Bürgerstiftung Greiz werden!
GREIZ. Vor dem Jahreswechsel befassen sich viele mit einer eher ungeliebten Aufgabe: der eigenen Steuererklärung. Mal ehrlich: Zahlen Sie gern Steuern an den anonymen Fiskus? Wo man über die Verwendung der Steuern ungefähr so viel weiß, als wenn man einen Pudding an die Wand nageln will? Wenn es keine Steuerverschwendung gäbe, wäre das Thema sicher nicht so negativ besetzt. Aber egal ob Unternehmer, Gewerbetreibender, Angestellter oder auch Rentner (die nachgelagerte Besteuerung lässt grüßen): Sie alle ärgern sich, wenn wieder einmal über Steuerverschwendung im großen Stil berichtet wird. Noch schlimmer fühlt sich das an, wenn Sie hier vor Ort, da wo Sie leben, feststellen müssen, dass immer mehr eingeschränkt werden muss, weil die Kommunen kein Geld mehr haben. Jedoch erkennt offenbar auch der Staat, dass er hier umdenken muss. Nicht das er den Kommunen mehr Geld geben will. Aber ohne bürgerschaftliches Engagement wird die Attraktivität von und die Lebensqualität in Kommunen zunehmend fragwürdig. Also kann der Staat nicht die Kuh schlachten, die er melken will – nämlich uns Bürger.

Gesetzgeber hat finanzielle Zuwendungen an Stiftungen deutlich aufgewertet, BS Plauen startet mit 1,4 Mio. Euro
Mit dem „Gesetzes zur weiteren Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements“ will der Staat – sicher nicht ganz uneigennützig – mehr privates Engagement fördern. So werden z.B. die auf Nachhaltigkeit angelegten Finanzzuwendungen (so genannte Zustiftungen) in den Kapitalstock von Stiftungen besonders gefördert. Nach § 10 b Absatz 1 a EStG (steuerbegünstigte Zwecke) sind hier binnen 10 Jahren Beträge bis zu einer Million Euro (bei Ehegatten das Doppelte) abzugsfähig. Die 25 km entfernte Stadt Plauen/Vogtland hat davon profitiert. Dank einer Zustiftung in Höhe von 1,4 Millionen Euro ist die Bürgerstiftung Plauen vom Start an mit einem sehr komfortablen Kapitalstock ausgestattet. Ein in Plauen gebürtiger Unternehmer aus Bayreuth hat hier im besonderen Maße Heimatverbundenheit eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Vielleicht gibt es ja auch Greizer, die sich mit ihrer alten Heimat derart verbunden fühlen? Wobei der o.g. Betrag sicher die Ausnahmeerscheinung sein wird. Nicht die Höhe des Betrages, sondern der Wille zur Unterstützung zählt!

Neben „Ansparmodell“ können ab sofort auch Zustiftungen direkt auf ein Treuhandkonto erfolgen
Bisher hatte die Gründungsinitiative nur das „Ansparmodell“ im Angebot. Über eine Zustiftungserklärung konnten sich die potentiellen Gründungsstifter verpflichten, einen selbst gewählten Betrag (mindestens aber 250,00 Euro) als Zustiftung zum Kapitalstock zur Verfügung zu stellen. Das war deshalb ein „Ansparmodell“, weil dieser zugesagte Betrag eben nicht sofort in bar zur Verfügung stehen muss, sondern bis zur Gründung in kleinen Schritten angespart werden kann.
Kurz vor Weihnachten 2013 wurde die Bürgerstiftung Greiz i.G. jedoch von ehemaligen Greizern angesprochen, ob sie nicht direkt Geld einzahlen könnten. Wie immer hat die uns unterstützende Bürgerstiftung Dresden schnell und unkompliziert geholfen. Da wir keine Zuwendungsbestätigungen ausstellen dürfen, hat die Bürgerstiftung Dresden für uns ein Treuhandkonto eingerichtet. Auf dieses Konto können Gründungsstifter ab sofort ihre Zustiftungen (bitte mit dem Hinweis „Zustiftung Bürgerstiftung Greiz, Name, Vorname“) einzahlen. Hier die Bankdaten des

Treuhandkonto Kapitalstock BS Greiz
Commerzbank Dresden
BLZ: 850 800 00
Konto-Nr.: 01 430 130 21

Ab Februar 2014 sind aus banktechnischen Gründen nur ausschließlich IBAN: DE27 8508 0000 0143 0130 21 und BIC: DRESDEFF850 zu verwenden (bis dahin sind beide Varianten möglich):

Wer unsere operative Arbeit unterstützen möchte, kann dies auch durch Spenden tun. Ihre Spenden verwenden wir z.B., um Veranstaltungsmieten zu bezahlen. Oder den Kosten für diesen Server. Oder die Druckkosten für unser Stifter-Journal, welches wir planen. Bitte achten Sie darauf, dass Sie dafür das
Spendenkonto 01 430 130 11
nutzen und als Zweck „Spende BS Greiz…“ angeben. Hier ändern sich ab Februar 2014 ebenfalls die Daten: IBAN: DE27 8508 0000 0143 0130 11 und BIC: DRESDEFF850.
Sie können uns in vielerlei Hinsicht helfen. Und falls Sie kein Geld übrigen haben: Machen Sie doch einfach mit! Wir wünschen allen ein frohes Fest!

BS Greiz/tr @ 27.12.2013