Bildbeschreibung → Gemeinsames Foto der Funktionäre und Geehrten.

Dankeschön-Veranstaltung ehrt Ehrenamtliche des Kreissportbundes Greiz

24 Auszeichnungen werden im Weißen Saal des Unteren Schlosses Greiz vorgenommen
GREIZ. 24 Ehrenamtliche aus dem Bereich des Sports wurden am Freitagabend im Weißen Saal des Unteren Schlosses für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt. „Ehre, wem Ehre gebührt“, führte Vorstandsmitglied Christian Tischner in den Abend ein. Uwe Jahn, der Vorsitzende des Kreissportbundes Greiz, würdigte in seiner Festrede die geleistete Arbeit und unterstrich, dass der Sozialstaat ohne die persönliche Begegnung von Mensch zu Mensch, wie sie sich auch in den Sportvereinen manifestiert, nicht mit Leben erfüllt wäre. „Ein funktionierendes Gemeinwesen ist ohne den ehrenamtlichen Einsatz engagierter Bürger nicht möglich“, so der KSB-Chef. Das Organisieren und Durchführen von Veranstaltungen, Wettkämpfen, des Übungs-und Trainingsbetriebes in 187 Sportvereinen im Landkreis Greiz bedarf eines enormen Potentials an ehrenamtlich Tätigen, unterstrich Uwe Jahn. Über 3500 Ehrenamtliche des Landkreises Greiz engagieren sich tagtäglich und schaffen somit die Voraussetzungen für ein flächendeckendes sportliches Treiben der gegenwärtig 16.510 Mitglieder, darunter 7.000 Kinder, hob der Kreissportbund-Vorsitzende hervor. Auch die Arbeit in den Vorständen der Vereine und Kreisfachausschüssen nehme viel Zeit in Anspruch – bspw. durch das Bewältigen von Verwaltungsaufgaben. Lobend erwähnte Uwe Jahn auch die Verantwortlichen hinter den Kulissen: „Ich denke auch an diejenigen, die sich um die Sportanlagen kümmern, den Zeugwart und nicht zuletzt an die Personen, die dafür Sorge tragen, dass die Sportler und Mannschaften vollzählig und pünktlich zu den Sportveranstaltungen erscheinen.“ Uwe Jahn richtete seinen Dank und seine Anerkennung an alle sich uneigennützig für das Gemeinwohl engagierenden Bürger des Kreissportbundes Greiz: „Ohne Sie wären die vielfältigen Aufgaben in unseren Sportvereinen überhaupt nicht zu leisten, geschweige denn zu finanzieren.“
Lobende Worte für die Ehrenamtlichen fand auch die 2. Beigeordnete der Greizer Landrätin, Ines Wartenberg (SPD). „Ohne das Ehrenamt wäre der Sport mit seinen vielfältigen Angeboten im Freizeit,- Gesundheits-und Leistungssport nicht denkbar“, hob sie hervor. Die gesellschaftliche Rolle, die das Ehrenamt spielt, könne nicht hoch genug eingeschätzt werden. „Liebe Ehrenamtliche, ohne Sie wäre unser Landkreis ärmer und kälter, weniger lebens-und liebenswert“, so Ines Wartenberg.
Im Anschluss an das traditionelle Erinnerungsfoto kam es beim festlichen Buffet zu angenehmen Gesprächen in schönem Ambiente. Für die musikalische Umrahmung der Dankeschön-Veranstaltung sorgte am Klavier Helmut Colditz.

Ausgezeichnet wurden:
Hans-Joachim Neudeck, Schachklub 1881 Greiz
Dieter Kaul, Wanderverein Greiz
Roland Prüfer, Motorsportclub Greiz im ADAC
Falk Reichardt, Hundefreunde Greiz
Mario Krombholz, Motorsportclub Weida im ADAC
Uwe Porsch, SG Braunichswalde
Michaela Kohl, SV Blau-Weiß Greiz
Sandra Simanowski, SV 90 Untergrochlitz
Birgit Rocktäschel, Kreis-Kegel-Verein Greiz
Arnold Höfer, Hohndorfer SV
Jacqueline Zipfel, 1. RSV 1886 Greiz
Angelika Frister, Tennisclub Weida
Heike Reinhold, Tauchclub Chemie Greiz
Jörg Limmer, Tesching-Club Nitschareuth
Kathrin Hilbert, SG Merkendorf
Dieter Wolf, Handballsportverein Ronneburg
Frank Sterner, TSV 1905 Daßlitz
Frank Lietsch, TV Kleinreinsdorf
Holger Schnelle, TuS Osterburg Weida
Dr. Reiner Stöhr, Priv. Schützengesellschaft Hohenleuben 1859
Dieter Kunke, Post SV Zeulenroda
Marion Lorenz, SV Wismut Seelingstädt
Anja Tischendorf, FC Motor Zeulenroda
Sören Begemann, Luftsportverein Greiz-Obergrochlitz

Antje-Gesine Marsch @06.12.2015

Werbeanzeigen