Die Eisbären Berlin sind nun Rekordmeister in der DEL

Berlin. Die Eisbären Berlin haben sich mit einem 2:1 (1:1, 1:0, 0:0) Heimsieg gegen die Grizzlys Wolfsburg die Jubiläumsmeisterschaft in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) gesichert. Die Berliner, die Hauptrundensieger in der Nord-Gruppe waren, gingen bereits früh durch Mark Olver (1.49 Min.) in Führung. Doch die Wolfsburger erzielten nur 25 Sekunden später durch Mathis Olimb (2.14) den Ausgleich. Zu Beginn des zweiten Drittels gelang Leo Pföderl (23.19) der entscheidende Siegtreffer für die Eisbären Berlin zum 100. Deutschen Eishockey-Titel. Mit dem nun achten Meistertitel sind die Eisbären Berlin alleiniger Rekordmeister in der DEL. Das erste Finalspiel am letzten Sonntag hatten die Grizzlys Wolfsburg mit 3:2 nach Verlängerung in Berlin gewonnen. Die Berliner revanchierten sich dann am Mittwoch mit einem 4:1-Auswärtssieg in Wolfsburg.

Text Michael Sonnick