Bildbeschreibung → Jutta Kühn zeigt den Kindern den Weg des Wassers.

“Wackelzähne” des Kinderhauses “Am Elsterufer” erkunden das Obere Schloss

Mädchen und Jungen der großen Gruppe des Kinderhaues “Am Elsterufer” lösten Gutschein ein und erlebten eine spannende Führung

GREIZ. „Da werden sich unsere Kinder aber freuen“, sagte Anfang Juli die stellvertretende Leiterin des Kinderhauses Am Elsterufer, Janine Mädler, als sie aus den Händen der Greizer Koch-und Backmädels Heidi Körner und Corinna Zill einen Gutschein für eine Schlossführung erhielt.
„Wir wollten uns bei den Erziehern und Kindern bedanken“, so der Anspruch der beiden engagierten Frauen, die zudem berichteten, wie es zu dieser Idee kam. „Das Geld stammt aus den Erlösen des Marktes ‚Ostern in den Höfen‘, der am Palmsonntag eine Vielzahl von Menschen anlockte“, so Corinna Zill.

Am Mittwochvormittag war es dann soweit: Die “Wackelzähne” des Kinderhauses “Am Elsterufer” lösten den Gutschein ein. Zehn Mädchen und Jungen sowie Erzieherin Jutta Kühn wurden von Schlossführerin Gisela Peter herzlich am Torhaus des Oberen Schlosses empfangen.

Beim Rundgang erfuhren die interessierten Kinder viel zur Geschichte der altehrwürdigen Anlage; schauten sich die Zentaeiche an; probierten die große Wäschemangel aus; warfen einen Blick in die Gefängniszelle und staunten über die Tiefes des Brunnens.
Ein Blick in den Pferdestall schloss den Rundgang ab.
Mit Applaus verabschiedeten sich die Kinder von Frau Peter.
Auf dem Weg zurück in die Neustadt hatten sich die Mädchen und Jungen dann viel zu erzählen.

Antje-Gesine Marsch @27.09.2017

Werbeanzeigen