Werbeanzeigen

DRK-Kreisverband Landkreis Greiz erhält drei Einsatzfahrzeuge

Übergabe und Indienststellung von drei neuen Katastrophenschutzfahrzeugen an den DRK-Kreisverband Landkreis Greiz

BERGA/GREIZ. Am Freitagvormittag übergab der 1. Beigeordnete der Landrätin des Landkreises Greiz, Heinz Klügel, in Berga drei neue Einsatzfahrzeuge vom Typ Mannschaftstransportfahrzeug (MTW) an den DRK-Kreisverband Landkreis Greiz e.V.
Die drei Einsatzfahrzeuge sind so genannte Komponentenfahrzeuge für den Katastrophenschutz- Sanitäts- und Betreuungszug (KatS-SBZ) des Landkreises Greiz.
Der DRK-Kreisverband Landkreis Greiz e.V. wirkt seit 1999 aktiv im Katastrophenschutz des Landkreises Greiz mit und sichert mit seinen Mitgliedern im Ehrenamt den KatS-SBZ als auch eine Wasserrettungsstaffel des Wasserrettungszuges Thüringen personell ab.
Mit den neuen Einsatzfahrzeugen verbessern sich die Bedingungen für die Katastrophenschutzhelfer des DRK deutlich. Die Fahrzeuge entsprechen dem aktuellen Stand der Technik und sind bereits mit der neuen Digitalfunktechnik ausgestattet.
Die Einsatzfahrzeuge sind eine Ersatzbeschaffung des Freistaates Thüringen und lösen drei ältere Einsatzfahrzeuge aus dem KatS-SBZ ab. Die Beschaffungskosten belaufen sich auf insgesamt rund 219.000 Euro, die komplett vom Freistaat übernommen wurden.
Die Fahrzeuge:
MTW des Arzttrupps: Besatzung- 3 Ärzte und 1 Sanitätshelfer/Kraftfahrer
MTW des Unterkunftstrupps: Besatzung-7 Sanitätshelfer, davon 1 Gruppenführer und 1 Truppführer
MTW des Betreuungstrupps: Besatzung- 6 Sanitätshelfer, davon 1 Truppführer
Bei den Einsatzfahrzeugen handelt es sich um VW-Crafter mit Allradantrieb und jeweils 8 Sitzplätzen, einschließlich des Fahrers. Angetrieben werden die MTW von einem DieselMotor EURO 6 mit 130 kW. Die MTW‘s sind unter anderem. mit Handfunksprechgeräten, einem mobilen Navigationsgerät, Notfallrucksäcken und einer Zusatzheizung ausgestattet.
Fahrzeuge und Helfer kommen bei einem Unglücksfall mit vielen Verletzten und zur Versorgung und Betreuung von Verletzten und Betroffenen im Katastrophenfall zum Einsatz.

Pressemitteilung Landratsamt Greiz @11.01.2019

Werbeanzeigen