Werbeanzeigen

Erneut Gütesiegel für das Kreiskrankenhaus Greiz GmbH

Erneut Gütesiegel für das Kreiskrankenhaus Greiz GmbH
Abteilung Kinder- und Jugendmedizin der Kreiskrankenhaus Greiz GmbH bekommt Zertifikat verliehen und verteidigt damit die Auszeichnung, die sie bereits vor zwei Jahren erhielt

Abteilung Kinder- und Jugendmedizin der Kreiskrankenhaus Greiz GmbH bekommt Zertifikat verliehen und verteidigt damit die Auszeichnung, die sie bereits vor zwei Jahren erhielt

GREIZ. Ist ein Kind krank, gehört es in eine Kinderklinik. Der Wunsch der Eltern ist die wohnortnahe, bestmögliche stationäre Versorgung, wie der Chefarzt der Abteilung Kinder- und Jugendmedizin des Greizer Krankenhauses, Dr. med. Ulf Meyer weiß. Durch das Gütesiegel Ausgezeichnet. Für Kinder können Eltern nun selbst prüfen, ob es in ihrem Umfeld eine Kinderklinik gibt, die alle Qualitätskriterien erfüllt. Die Greizer Abteilung Kinder- und Jugendmedizin ist am Dienstag erneut mit diesem Gütesiegel ausgezeichnet worden und verteidigte damit das Zertifikat, das es bereits vor zwei Jahren erhielt. Dieses wurde von Gesellschaften und Arbeitsgemeinschaften für Kinder- und Jugendmedizin entwickelt. Die ausgezeichneten Kinderkliniken müssen eindeutige Qualitätskriterien nachweisen, dass sie kinder- und familienorientiert ausgerichtet sind. Dies betrifft Besuchsregelungen und das Angebot einer kostenlosen Mitaufnahme eines Elternteils bei Säuglingen und Kleinkindern, wie die Auswahlkommission unter anderem festlegte.

Außerdem muss neben der Wohnortnähe eine bestmögliche Versorgung der kleinen Patienten gewährleistet sein. Wichtig sei außerdem, dass das Pflegeteam hohe Qualifikationen in der Kinderpflege aufweisen kann und eine pädagogische Betreuung gewährleistet ist. Grundlage für dieses Gütesiegel ist ein Strukturpapier aus dem Jahre 2007, das mit allen pädiatrischen Fachgesellschaften abgestimmt ist, wie Dr. med. Ulf Meyer erklärt. Daraus hervorgegangen ist das Zertifikat Ausgezeichnet. FÜR KINDER, das seit 2009 verliehen wird. Ende letzten Jahres fand eine erste Neubewertung statt, da das Gütesiegel immer nur für zwei Jahre gültig ist. Mehr als 160 von 360 Kinderkliniken in Deutschland unterzogen sich bereits der erneuten Prüfung; 143 erhielten nun das begehrte Prädikat. Chefarzt Meyer und sein Team betrachten die erneute Auszeichnung als Ansporn für ihre weitere Arbeit: Das Siegel hilft Eltern bei der Auswahl eines wohnortnahen Krankenhauses für ihr Kind. Unserem Team hilft es, die Qualität der stationären Behandlung weiter zu verbessern. Das ist wichtig für uns, unsere kleinen Patienten und deren Eltern, unterstreicht der Mediziner. Für den Geschäftsführer des Krankenhauses, Wolfgang Rost beweist die wiederholte Auszeichnung mit dem Gütesiegel, welch großartige Arbeit von Dr. Meyer und seinem ärzte- und Pflegeteam geleistet wird.

Antje-Gesine Marsch @08.02.2012

Werbeanzeigen