Erstmals Damenmannschaft beim Bolzplatzturnier dabei

Erstmals Damenmannschaft beim Bolzplatzturnier dabei

Bolzplatzturnier der Interessengemeinschaft Greizer Neustadt e.V. steht 2013 vor 10-jährigem Jubiläum

Erstmals Damenmannschaft beim Bolzplatzturnier dabei
Erstmals Damenmannschaft beim Bolzplatzturnier dabei
Greiz. Ein Wetter, wie es besser nicht sein konnte, zum Tag der Deutschen Einheit   –   dazu das Greizer Neustadtfest mit seinen vielen Attraktionen sowie Angeboten und eingebunden in diese Aktivitäten das 9. Bolzplatzturnier der Interessengemeinschaft Greizer Neustadt e.V., das in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund Greiz e.V. und der Stadtverwaltung Greiz als Jugendevent in diesem ganzen Trubel stattfand. Wenn auch in diesem Jahr mit 9 teilnehmenden Mannschaften gegenüber dem Vorjahr ( 2011 waren es 14 Mannschaften ) nicht ganz so viele junge Leute den Weg zum DFB-Minispielfeld in der Elsteraue gefunden hatten, so sahen sich die Veranstalter plötzlich mit einer völlig neuen Situation konfrontiert, hatte sich doch eine Damenmannschaft, bestehend aus Muttis von Kindern, mit dem tollen Namen Die wilden Hühner in die Teilnehmerliste eingetragen. Das war ein Hallo, als sie zum ersten Spiel im Soccercourt aufliefen und natürlich den Beifall aller einheimsten. Doch auch der 1.FC Hustensaft war wieder mit dabei, wobei dessen Kapitän Philipp Wünsch erneut die Truppe führte und er damit wohl als Einziger alle 9 Turniere der vergangenen Jahre mit bestritten hat. Wilde Namen hatten sich schon die einzelnen Teams gegeben, so die Wilden Wölfe, die Young Stars, der FC Methos, der FSV Cobras ( und diese mit der ersten und zweiten Mannschaft ), der 1. FC Deine Mutter oder das Team Horst und Monika.
Natürlich hat allen, selbst den Damen von Die wilden Hühner, das Turnier eine Menge Spaß bereitet und die Aktiven zu immer neuen Leistungen getrieben. Da wurde raffiniert mit der Bande gespielt, Fußballtricks zelebriert, die die Zuschauer am Spielfeld zu Beifall animierten, und manch blitzschnelle Abwehrreaktion verhinderte einen Treffer. Ja selbst   Ines Watzek, die Stellvertretende Bürgermeisterin, ließ es sich nicht nehmen, am DFB-Minispielfeld vorbei zu schauen und sich über den Turnierverlauf zu informieren. 132 Tore insgesamt erzielten die Aktiven im Soccercourt und hatten dabei auch eine ganze Menge Schweißtropfen vergossen, dabei immer fair gespielt und damit ohne Verletzungen zur Freude aller ein interessantes 9. Bolzplatzturnier um den Neustadtpokal 2012 bestritten. Auch neu in diesem Jahr die Altersgruppeneinteilung, um allen Teilnehmern gerechtere Siegchancen einzuräumen.
Bei den Kindern der Altersklasse 7 bis 9 Jahre waren es Die wilden Wölfe mit Jasmin Hüseynov, Jason Matzat, Lina Matzat, Sophie Murentz und Andrin Schütz, die sich im Turnier vor den Young Stars durchsetzten und den Neustadtpokal 2012 dieser Altersklasse mit nach Hause nehmen konnten. In der Altersklasse 10 bis 12 Jahre ging es unter die Reptilien, denn mit dem FSV Cobras 01, die mit Jeremy Henschel, John Leis, John Brenehmann, Tristan Bennet und Florian Heyer spielten, gewann ein Team den Neustadtpokal 2012, die auf ihren Namen stolz waren und ihn sich selber gegeben hatten. Die neue Altersklasse 13 bis 15 Jahre entschied der 1. FC Menthos zu seinen Gunsten, wobei das Team mit Tom Richter, Paul Elschner, Jörn Bajraktari, Florian Kattler und Ramon Jänich spielte. In der Altersklasse über 16 Jahre wollte eigentlich der 1. FC Hustensaft nun endlich einen Sieg einfahren. Doch das war nicht so einfach, denn nach dem offiziellen Turnierende waren mit dem 1. FC Hustensaft und dem Team Horst und Monika zwei Teams punktgleich, so dass ein Entscheidungsspiel zwischen beiden den Sieger des Neustadtpokal 2012 dieser Altersklasse ermitteln musste. Ein heißes, aber faires Spiel, in dem die Führung immer wieder wechselte bzw. ausgeglichen wurde. Erst in der letzten Spielminute gelang den jungen Männern von   Horst und Monika, sie spielten mit Tobias Arnold, Sirco Täuber, Niclas Küstner und Paul Elschner, den alles entscheidenden Treffer zum 3:2 Sieg für sie zu setzen. Sie freuten sich jedenfalls mächtig über den Gewinn des Neustadtpokal 2012.
Natürlich waren in diesem Jahr die Damen Antje Matzat, Nicole Murenz, Katrin Galiläer, Sabrina Hüseynov und Judith Schütz, die sich zum Team Die wilden Hühner gefunden hatten, konkurrenzlos, spielten aber in der Altersklasse der jungen Männer über 16 Jahre mit, gaben dabei gar keine so schlechte Figur ab und erzielten immerhin 8 Tore in ihren Spielen gegen die jungen Männer. Hut ab vor so viel Courage! Hoffen wir, dass sich im nächsten Jahr zur 10. Auflage des Bolzplatzturniers um den Neustadtpokal 2013 noch mehr Damen für diesen Sport begeistern können und eine richtige Damenkonkurrenz im Soccercourt steht. Über die Medaillen, bei den Damen war sie eine goldene, und die Urkunden haben sich alle Teilnehmer dieses 9. Bolzplatzturnier gefreut, doch die Pokalsieger durften sich noch mehr freuen. Hatte doch die Filiale Greiz der Deutschen Bank für jeden dieser Teammitglieder einen Kinogutschein für das Greizer UT 99 spendiert.
Ein Bolzplatzturnier, das erneut zeigte, dass junge Leute ihr Event im Rahmen des Greizer Neustadtfest nutzen, um gemeinsam Fußball zu spielen, und das unabhängig von Hautfarbe, Nation und Religion, sich gegenseitig kennenzulernen und miteinander schöne Stunden im Kreis Gleichgesinnter zu verbringen. Ein Anspruch, den die Interessengemeinschaft Greizer Neustadt e.V. von Anbeginn im Jahr 2004 mit dieser Veranstaltung verfolgt.
Peter Reichardt @04.10.2012

Advertisements

Veranstaltungen Vogtlandhalle Greiz

  • Dienstag, 21.11.2017 um 19:30 Uhr
    Die drei Musketiere“ – Premiere des Gefangenentheaters der JVA Hohenleuben
    Die drei Musketiere“ - Premiere des Gefangenentheaters der JVA Hohenleuben
    Erstmalig sind Bedienstete und Gefangene der JVA Hohenleuben gemeinsam auf der Bühne zu erleben Im...
    Buchen » Die drei Musketiere“ - Premiere des Gefangenentheaters der JVA Hohenleuben
  • Donnerstag, 30.11.2017 um 19:30 Uhr
    „Kastelruther Spatzen“
    „Kastelruther Spatzen“
    Live-Tour 2017 – Goldenes Herbstfest Die Vollblutmusiker, sie tragen die Musik in ihren Herzen, lieben...
    Buchen » „Kastelruther Spatzen“
Über Peter Reichardt 890 Artikel

Seit einigen Jahren ist der Greizer Peter Reichardt in Gommla ansässig. Der sportlich engagierte Pensionär ist vielseitig interessiert, nicht nur im sportlichen, sondern auch im Jugendbereich und dem Vereinsleben der Stadt Greiz.