Familienfest, das die Kreismusikschule »Bernhard Stavenhagen«

Familienfest der Kreismusikschule und des Museums der Stadt Greiz

Ingo Hufenbach, Leiter der Kreismusikschule „Bernhard Stavenhagen“ und der Direktor der Museen der Residenzstadt Greiz, Rainer Koch laden zum Familienfest.

Familienfest der Kreismusikschule und des Museums der Stadt Greiz
Ingo Hufenbach (l.), Leiter der Kreismusikschule „Bernhard Stavenhagen“ und der Direktor der Museen der Residenzstadt Greiz, Rainer Koch präsentieren das Plakat zum Familienfest.
GREIZ. Das Familienfest, das die Kreismusikschule „Bernhard Stavenhagen“, die Museen der Schloss-und Residenzstadt Greiz und die beiden Fördervereine der Einrichtungen seit Jahren gemeinsam gestalten, avanciert auch in diesem Jahr zu einem kulturellen Höhepunkt im Leben der Stadt Greiz.
Um 11 Uhr wird die Fanfare der Blechbläser das Fest eröffnen und zugleich zum musikalischen Frühschoppen einladen. Hölzern geht es ab 13 Uhr im Schlosshof zu, wenn die Holzbläser der Musikschule und die Bläserklasse des Ulf-Merbold-Gymnasiums zum Konzert einladen. Let`s dance heißt es dann um 14 Uhr mit den Tanzklassen tanz(un)art, bevor die Band Cajah mit Sängerin Melanie Riedel eigene und Coversongs interpretiert. Blechern klingt es dann ab 16 Uhr; da spielen die Blechbläser der Musikschule und die Bläserklasse der Lessing-Regelschule ein buntes musikalisches Programm. Populär & mehr heißt das Konzert, das Schüler der Abteilung Rock/Pop/Jazz ab 17 Uhr darbieten. Zum Tagesausklang spielt die Big Band Swing Connection im Schlosshof beliebte Titel. Am Kronentor wird es um 15 Uhr Gezuptes zum Kuchen geben, also Gitarren-und Zithermusik. Auch Akkordeonschüler präsentieren sich mit Balg und Tasten. Im Weißen Saal gibt es ebenfalls einige musikalische Höhepunkte zu erleben. Vermischtes nennt sich das Konzert der Jüngsten aus allen Abteilungen, das dort um 12 Uhr stattfindet. Die verlorene Melodie von Anne Terzibaschitsch wird man mit Schülern der Klavierabteilung ab 15 Uhr erleben können, bevor Streichereien ab 16 Uhr hoffentlich viele Musikbegeisterte erfreuen. Ab 17 Uhr singt der Männerchor Mohlsdorf unter bewährter Leitung von Helmut Colditz seine volkstümlichen Weisen. Auch zum beliebten Instrumente-Basteln wird wieder eingeladen, wie Musikschulleiter Ingo Hufenbach hinweist. Statt einer Tombola gibt es dieses Jahr ein Musikquiz, das es zu lösen gilt. Wertvolle Sachpreise, gesponsert vom Erlebnisbad Waikiki Zeulenroda, dem Kinocenter UT99 und der Firma Baustoffe Löffler, werden ab 17 Uhr den glücklichen Gewinnern übergeben, so Herr Hufenbach. Die Museumsräume sind zur Besichtigung geöffnet, ließ Museumsdirektor Rainer Koch wissen ebenso gibt es einen Stand der Museumspädagogik, an dem die jüngsten Festbesucher Murmelbilder und Schmetterlinge basteln können. Anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens wird das Info-Mobil der Tourist-Info am Kronentor viel Wissenswertes im Gepäck haben. Auf etwas Besonderes weist Herr Koch noch hin: Alle Erlöse, die unser Förderverein beim Familienfest erwirtschaftet, werden der Stadt Greiz für die Opfer der Hochwasserkatastrophe zur Verfügung gestellt.
Alle Interessierten sind am Sonntag herzlich in der Zeit von 11 bis 19 Uhr in das Herz der Stadt Greiz eingeladen. Für das leibliche Wohl ist ebenso bestens gesorgt, wie die Veranstalter versichern.
Antje-Gesine Marsch @04.07.2013