Festkonzert des Neuen Reußischen Sängerkreises

Schönes Programm mit "Seelenbalsam"
Ulrich Zschegner, Vorsitzender des Neuen Reußischen Sängerkreises, begrüßt die Gäste.

In der Greizer Stadtkirche Sankt Marien wird am Samstag, den 24. September zum Festkonzert eingeladen

GREIZ. Das Jahr 2016 ist für die Chöre des Neuen Reußischen Sängerkreises Greiz ein sehr bewegendes Jahr – zum einen begeht der Verein sein 25-jähriges Jubiläum und zum anderen startet er bereits das 60. Kreissängertreffen in Folge, denn diese Treffen wurden vom Vorgängerverein, der Kreisarbeitsgemeinschaft Chor übernommen.

Was liegt also für gestandene Sängerinnen und Sänger näher, als diese beiden Jubiläen mit einem festlichen Chorkonzert zu begehen, wozu natürlich alle Freunde des Chorgesanges herzlich eingeladen sind.

Anknüpfend an den Erfolg des Serenadenkonzertes im vergangenen Jahr, findet am Samstag, den 24.September 2016, um 17 Uhr das Festkonzert in der Greizer Stadtkirche Sankt Marien statt.

Nachdem das Hornquartett Greiz/Zwickau das Konzert eröffnet hat, wird der große Männerchor sowie der große gemischte Chor des Neuen Reußischen Sängerkreises mit Volksliedern und Liedern aus der Region sein Publikum erfreuen.

Zu hören sind im ersten Teil des Progamms u.a. auch Lieder von Felix Mendelssohn Bartholdy, Wolfgang Amadeus Mozart und Friedrich Silcher

Anstatt einer Pause werden anschließend verdiente Sängerinnen und Sänger mit einer Auszeichnung für ihr oft jahrzehnt langes Engagement gewürdigt.

Im zweiten Teil des Programms werden die Sänger bekannte Ohrwürmer, wie „Das Dörfchen“ von Franz Schubert oder auch den „Jägerchor“ aus der Oper „Der Freischütz“ zu Gehör bringen – unterstützt werden sie dabei vom Hornquartett Greiz/Zwickau.

Mit Giuseppe Verdis „Gefangenenchor“ aus der Oper „Nabucco“ werden dann alle Sängerinnen und Sänger im großen Chor vereint den Abend beschließen – begleitet werden sie dabei am Flügel von Cirsten Wetzel.

Die Leitung der Gemeinschaftschöre teilen sich Markus Dietzsch, Helmut Colditz und Andreas Held.

Moderiert wird die Veranstaltung von Ulrich Zschegner.

Alle Sängerinnen und Sänger freuen sich auf ihr treues Publikum und hoffen auf einen regen Konzertbesuch.

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei.

Pressemitteilung Ulrich Zschegner @16.09.2016
Bilder von 2015