Website-Icon Vogtlandspiegel

Festliche Lions Gala in Vogtlandhalle Greiz

Festliche Lions Gala in Vogtlandhalle Greiz

District Governor Bernd Hartstock (l.) bedankt sich bei v.l. Jörg Hierold, Wilhelm Wüstner und Dr. Frank Schlegel für die Einladung.

Bis in die frühen Morgenstunden wurde gefeiert und getanzt – Jugendarbeit in Greiz und Crimmitschau/Werdau wurde mit Spende von je 1000 Euro gefördert
GREIZ. Zum ersten Mal luden am Samstagabend ein Thüringer und ein Sächsischer Lions Club gemeinsam zur Gala ein. Dieses Novum unterstrich District Governor Bernd Hartstock aus Stendal, der der Einladung der beiden Clubs Greiz und Crimmitschau/Werdau in die Vogtlandhalle Greiz „mit großer Freude“ Folge leistete, wie er in seinen Grußworten betonte. Neben Wimpeln, die Bernd Hartstock den beiden Clubs übergab, hatte er auch einen Original Salzwedler Baumkuchen als Präsent dabei. Nach der Begrüßung der Gäste und Ehrengäste durch den Greizer Lionspräsidenten Jörg Hierold und Dr. Frank Schlegel, Lionspräsident von Crimmitschau/Werdau sprach auch der Präsident des Lionsclubs Plzen City, Jaroslaw Smazal ein Grußwort. Über eine Million Kronen habe man in den 20 Jahren des Bestehens für den guten Zweck gespendet, so der tschechische Lionsfreund. Zum großen Ball am 15. März 2015 lud er die deutschen Freunde bereits herzlich ein. Auch der Stellvertretende Bürgermeister der Stadt Greiz, Ulrich Zschegner (CDU) dankte den Lions für die „konstruktive Zusammenarbeit“ im Leben der Stadt Greiz.
Clubsekretär Wilhelm Wüstner ließ in seinen Ausführungen das letzte Jahr noch einmal Revue passieren. „Das Jahr 2013 stand vor allem im Zeichen des Hochwassers“, wie er wissen ließ. Doch habe man neben der verheerenden Flut auch eine Flut der Hilfsbereitschaft von Lions Clubs aus ganz Deutschland erlebt. 55600 Euro an Spendengeldern seien eingegangen, die an Betroffenen ausgezahlt wurden. Wilhelm Wüstner erinnerte zudem an die Hilfstransporte ins weißrussische Brest oder die traditionelle Frühjahrsputzaktion, die etwa 200 Greizer Kinder und Jugendliche zur Säuberung der Stadt Greiz auf den Plan rief. Zum Ehrenmitglied wurde Anfang des Jahres der Dresdner Frauenkirchenkantor Matthias Grünert berufen, der am 15. Dezember ein Benefizkonzert in Greiz geben werde, wie der Clubsekretär bereits einlud.
Dem offiziellen Teil des Abends folgte der gemütliche, der von den zwei Sängerinnen und Sängern der Weimarer Band „Rest of best“ mit schönem a-capella-Gesang eingeläutet wurde. Kultureller Höhepunkt der Gala war zweifellos der Auftritt des Stimmenimitators Michael Birkenfeld, der mit Parodien auf bekannte Künstler das Publikum zu Beifallsstürmen hinriss. Ganz gleich, ob als Thomas Anders von „Modern Talking“, „Heino“ mit schwarzer Sonnenbrille oder „Peter Maffay“ – der „Star-Parodist unter den Parodisten“ verstand, das Publikum zu fesseln und zum Mitmachen zu bewegen. Die Tombola mit wertvollen Sachpreisen stand auch in diesem Jahr ganz oben auf der Interessen-Liste der Gäste. Wem Fortuna nicht hold war, wusste zumindest, dass der Einsatz einem guten Zweck gewidmet war: Nach Mitternacht erhielt der Kreisreferent für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien im Kirchenkreis Greiz, Christian Mende eine Spende in Höhe von 1000 Euro überreicht. „Diese Summe wird für die Weiterbildung Erwachsener eingesetzt“, so Herr Mende. Ebenfalls für die Jugendarbeit erhielt der Gemeindereferent der katholischen Kirche Crimmitschau/Werdau, Thomas Gömbi eine Spende von 1000 Euro.
Bei Klängen der Band „Rest of best“ im großen Saal der Vogtlandhalle und der Band „Bossa ‘n more“ im Foyer feierten die Gäste der Lions Gala bis in die frühen Morgenstunden. „Ein wunderschöner Abend“, wie alle einhellig befanden.

Antje-Gesine Marsch @15.09.2014

Festliche Lions Gala in Vogtlandhalle Greiz
Die mobile Version verlassen