Werbeanzeigen

Rückkehr auf leisen Pfoten

Fotoausstellung WildkatzenSPRUNG im Greizer Landratsamt eröffnet
Dr. Karli Coburger bei seinen einführenden Worten.

Fotoausstellung WildkatzenSPRUNG im Greizer Landratsamt eröffnet
GREIZ. Am Freitagvormittag öffnete die BUND-Sonderausstellung “Wildkatzensprung – Rückkehr auf leisen Pfoten” ihre Türen im Foyer des Landratsamtes Greiz in der Dr.-Scheube-Straße.
Scheu und verborgen schleicht sie durch die Wälder und steht doch wie keine anderes Tier für den Lebensraum Wald: die Europäische Wildkatze. Das Projekt “Wildkatzensprung” hat es sich zur Aufgabe gemacht, der Wildkatze auf die Spur zu kommen und ihre Lebenräume wieder miteinander zu verbinden. Die Ausstellung gleichen Namens soll dabei ein kleines Resümee geben und zudem für die Thematik sensibilisieren. Mit großformatigen Fotos entführt die Exposition die Besucher in die heimliche Welt der Wildkatzen. Einzigartige Tierfotografien, Landschaftsbilder und Porträtaufnahmen stellen das Wappentier der Welterberegion Wartburg Hainich vor und geben Einblick in das wichtige Thema Waldverbund. In unmittelbarer Nähe – im Gebiet Greiz/Wünschendorf/Elstertal – war die Wildkatze vor wenigen Jahren noch heimisch, wie André Oehler, Mitarbeiter der Unteren Naturschutzbehörde ausführte. Man sei zwar kein “Wildkatzen-Landkreis”, doch das östlichste Nachweisgebiet Deutschlands. In Jahren 2012 bis 2014 konnte die Wildkatzen in der großen BUND-Wildkatzen”inventur” allerdings nicht mehr nachgewiesen werden. 28 Lockstäbe, die mit Baldrian besprüht wurden, seien dazu aufgestellt worden, um Haarproben zu sammeln. “Die Gefahr von Lebensraumzerschneidung und die Chancen der Wiedervernetzung der Wälder in Deutschland sind greifbar nah”, so Oehler. Doch sei man optimistisch, habe entsprechende Maßnahmen für den Lebensraum der Wildkatzen geschaffen, bspw. in Hain bei Langenwetzendorf.
Dr. Karli Coburger bedankte sich bei allen an der Vorbereitung der Ausstellung Beteiligten und denen, die das “Rettungsnetz” für die Wildkatze auch weiterhin knüpfen.

Info:
Bis zum 29. Februar ist die Exposition “WildkatzenSPRUNG” zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes Greiz zu besichtigen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Antje-Gesine Marsch @30.01.2016

Werbeanzeigen