„Für Hochwasseropfer sind Zielspenden möglich“

Hochwasser der Weißen Elster geht an Greiz vorbei
Hochwasser der Weißen Elster in Greiz

Bürgerstiftung Greiz organisiert erneut Spendenaktion

Die thüringische Stadt Greiz war vom Hochwasser 2013 selbst hart getroffen worden. „Daher wollen wir den im Juli 2021 vom Hochwasser Geschädigten gezielte Hilfe ermöglichen. Wir haben 2013 mit 45 T€ sowie 2020 im Märchenwald Wünschendorf/E. mit 11 T€ unter Beweis gestellt, dass wir Spenden zielgenau umsetzen können. Hier kam jeder Cent bei
Betroffenen an“. So startet Torsten Röder, Präsident des Freundeskreises Bürgerstiftung (BS) Greiz, die aktuelle Spendenaktion für die HochwasserOpfer. Sowohl in Ost-Sachsen (OSA), aber auch dem Berchtesgadener Land (BGL, Bayern), in Nordrhein-Westfalen (NRW) bzw. Rheinland-Pfalz (RP). Die Bürgerstiftung bietet die Option sogenannter Zielspenden für Familien, Firmen oder Einrichtungen. „Oft wollen Spender ganz gezielt helfen. Zielspenden sind sehr aufwändig, aber wir machen es dennoch wieder möglich. Was benötigen wir auf der Überweisung? Exakte Daten, wer die Spende konkret erhalten soll. Nur so können wir sicherstellen, dass das Geld bei den richtigen Betroffenen ankommt“ umreißt Conny Tristram, die als ausgebildete Bilanzbuchhalterin die Spendenaktion der BS Greiz aktiv unterstützt, die notwendigen Bedingungen. Anzugeben wären auf der Überweisung neben dem Kennwort „HW21“ zunächst das Land (O-SA, BGL, NRW oder RP) und der betroffene Ort. Anschließend die Telefonnummer oder Adressdaten der begünstigten Familie oder Einrichtung (z.B. Kindergärten), denen das Geld zugutekommen soll. Auch für die Unterbringung/ Fütterung gestrandeter Tiere (z.B. Pferde) kann man spenden. Unter dem Stichwort „HW21-…(z.B. RP)-Tierhilfe“ kann man in den betroffenen Bundesländern betreuende Höfe oder Tierkliniken finanziell unterstützen. Die BS Greiz wird sich mit diesen in Verbindung setzen. In Sachsen will man sich (wie bereits 2013) der Hilfe der Bürgerstiftung Dresden versichern, die durch die Elbe-Flut 2002 bundesweit bekannt wurde. Auch in den anderen Bundesländern will man auf die Kooperation mit Bürgerstiftungen vor Ort oder eben die direkte Hilfe setzen. „Das anfänglich offenkundige Politik- und Behördenversagen lassen uns zweifeln, ob man dort wenigstens den zielgenauen Einsatz der Spenden richtig organisieren könnte“ so Röder. Denn deutlich mehr Hilfe als der staatliche Katastrophenschutz bringen in RP zum Beispiel die
privat organisierten Aufräumaktionen von Bauern aus dem Bundesgebiet.
Insofern gelte auch bei Spenden das Motto bürgerschaftlichen Engagements „Wenn Du eine helfende Hand suchst, schaue am eigenen Arm hinab“. Wie schon 2013 und 2020 wird die BS medial berichten, an wen und wofür Spenden gegangen sind. Transparenz ist oberstes Gebot, wenn man die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung erhalten will. „Bis 200.-€ gilt der Überweisungsträger als Spendenquittung gegenüber dem Finanzamt. Damit wir bei größeren Spenden Spendenquittungen ausstellen können, benötigen wir allerdings Namen und die vollständige Adresse der Spender auf der Überweisung“ erläutert Tristram. Geldspenden sind ab sofort möglich auf das Spendenkonto

DE52 8305 0000 0014 2608 67 bei der Sparkasse Gera-Greiz (BLZ 830 500 00 Konto-Nr. 14 2608 67).