Werbeanzeigen

Fußball: Kantersieg in Lucka

B-Junioren des 1. FC Greiz

B-Junioren des 1. FC Greiz besiegen die SG FSV Meuselwitz mit 14:1

B-Junioren des 1. FC Greiz
Freude über den 14:1-Sieg der B- Junioren des 1. FC Greiz über die SG FSV Meuselwitz.
Foto: Steffi Schäfer
LUCKA/GREIZ. Kurios begann das Spiel gegen die SG FSV Meuselwitz: Die Greizer erzeugten von Anpfiff an mit konsequentem Pressing einen hohen Druck auf den Gegner und wurden bereits in der ersten Spielminute dafür belohnt. Ein unter Bedrängnis gespielter Rückpass der Meuselwitzer kam für den Torwart überraschend und fand den Weg ins eigene Tor zum 1:0 für die Gäste. In der Folge kamen die Gastgeber kaum zum Luftholen, wurden immer wieder bereits in der eigenen Hälfte durch die aggressiven Greizer attackiert. Zwangsläufig ergaben sich daraus weitere Torchancen. Reinhold scheiterte in der 5. und 8. Spielminute jeweils am Meuselwitzer Keeper, nachdem er von Krause zweimal mustergültig bedient wurde. In der 10. Minute fiel dann das 2:0 durch Pohle, welcher sich den Ball im Mittelfeld erkämpft hatte und nach Doppelpass mit Reinhold zum Abschluss kam. Völlig überraschend dann in der 12. Spielminute der Anschlußtreffer durch die Gastgeber. Nach einer schönen Kombination über die rechte Angriffseite konnte Czaja mit einem platzierten Schuss den Greizer Keeper Schäfer überwinden. Wer jetzt ein spannendes Spiel erwartetete wurde enttäuscht. Direkt mit dem Anstoß erzielten die Tempelwaldkicker das 3:1 durch Reinhold nach beindruckender Vorarbeit von Halimaj. Danach fielen die Tore im Minutentakt. Pohle, Reinhold und zweimal Schlehahn konnten sich noch in die Torschützenliste eintragen und erhöhten zur Halbzeit auf 7:1.
Die in der Halbzeit für Mohr und Halimaj eingewechselten Grünler und Jakstadt fügten sich nahtlos in das Spiel ein und die Greizer zogen weiter ihr druckvolles Spiel auf. Den Torreigen eröffnete Mannschaftskapitän Helmrich mit einem sehenswerten Schlenzer von der Strafraumgrenze in den Winkel. Zwischen der 38. und 44. Spielminute gelang Pohle ein lupenreiner Hattrick zum Zwischenstand von 11:1. Danach verflachte das Spiel etwas, da die Greizer das Tempo verringerten. In der 53. Minute tauchte dann ein Meuselwitzer nach einer missglückten Abseitsfalle plötzlich völlig freistehend vor dem Greizer Gehäuse auf. Keeper Schäfer entschärfte den platzierten Schuss mit einer sensationelle Parade. Durch diese Aktion wieder wachgerüttelt, fanden die Gäste zurück zu ihrem Spiel und erhöhten durch Reinhold und Pohle zum Endstand von 14:1.
Dieser Erfolg entsprang einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Die Abwehr mit Keeper Schäfer, Herold, Jakstadt, Mohr und Grünler stand solide und ließ kaum Chancen zu, das Mittelfeld mit Krause, Helmrich und Halimaj erzeugte hohen Druck auf den Gegener und die Stürmer Reinhold, Schlehahn, Pohle vollendeten vorbildlich.
B-Junioren des 1. FC Greiz
Szene aus dem Spiel der B-Junioren des 1. FC Greiz gegen die SG FSV Meuselwitz.
Foto: Steffi Schäfer

Für Greiz spielten: Schäfer, Herold, Mohr, Helmrich (1 Tor), Pohle (5), Krause, Reinhold (5), Schlehahn (2), Halimaj, Grünler, Jakstadt
Jörn Helmrich @30.09.2014

Werbeanzeigen