Website-Icon Vogtlandspiegel

Gommla: SPD – Ortsgruppe Greiz feiert traditionelles Sommerfest

Gommla: SPD – Ortsgruppe Greiz feiert traditionelles Sommerfest

Thüringer Finanzmisister Heike Taubert und SPD-Bundestagskandidatin für Ostthüringen Elisabeth Kaiser zu Gast beim traditionellen Sommerfest in Gommla

GOMMLA. Ein Sommerfest mit den Genossen – bei der SPD-Ortsgruppe Greiz eine feste Einrichtung in jedem Jahr. Diesmal trafen sich die Parteimitglieder der Ortsgruppe Greiz im Ortsteil Gommla. Oder besser gesagt in der guten Stube des Ortsteiles – an der Wendeschleife, die sich in den letzten Jahren zum Treffpunkt für die Gommlaer Einwohner gemausert hat.

Man wolle mit den Bürgern enger ins Gespräch kommen, so der Vorsitzende der Ortsgruppe Greiz der SPD, Wolfgang Seifert, in seinen Eröffnungsworten. Deshalb sei der Ortschaftsrat des Greizer Ortsteiles und die Vorsitzenden der ortsansässigen Vereine zu dieser Traditionsveranstaltung eingeladen. Er bedankte sich in diesem Zusammenhang für die freundliche Aufnahme der Ortsgruppe Greiz der SPD durch die Gommlaer Bürger und die freundliche Unterstützung bei der Vorbereitung dieses Sommerfestes 2017.
Ganz besonders freute er sich darüber, dass Elisabeth Kaiser, die Ostthüringer Kandidatin der SPD für die Neuwahl zum Bundestag 2017, der Einladung der Greizer Ortsgruppe gefolgt war, die neuesten Informationen aus Erfurt vermittelte und natürlich allen Anwesenden Rede und Antwort stand.
In einem kurzen Statement machte sie deutlich, für was sie stehe und wofür sie sich im Falle einer Wahl im Bundestag stark machen will.
Mehr Gerechtigkeit durch Politikwechsel, so ihr Credo. Die SPD besinne sich wieder auf alte Werte, wie mehr Gerechtigkeit.
Vor allem für die, die durch ihre tägliche harte Arbeit Wohlstand schaffen und doch oft selbst davon ausgegrenzt bleiben.
Dass sich im reichen Deutschland Armut manifestiere, das dürfe nicht sein. Dass junge Leute aus der Region weggehen, nur weil es an Arbeit fehle bzw. Arbeitsplätze, von dessen Lohn man leben könne, das dürfe nicht wieder passieren.
Politik müsse verständlich gemacht werden, wobei soziale Gerechtigkeit als Maxime der Politik und nicht nur als Lippenbekenntnis verstanden werden müsse.
Deshalb wolle sie selbst Verantwortung übernehmen und Politik mitgestalten.

Auch die Thüringer Finanzministerin, Heike Taubert, kam zur Stippvisite nach Gommla und freute sich mit den Mitgliedern der SPD-Ortsgruppe Greiz sowie den Vertretern aus dem Greizer Ortsteil Gommla über dieses gelungene Sommerfest sowie die zwanglosen Gesprächsrunden, die an diesen Abend spontan zusammen kamen.
Politik verständlich machen – das wurde im wahrsten Sinne des Wortes praktiziert, denn kein Thema war an diesem Abend tabu.
Für den Vorsitzenden des Allgemeinen Sportvereins Gommla 1882, Ulrich Prüfer, die Gelegenheit, sich im Namen der Vereinsmitglieder sowie des Vorstandes des ASV Gommla 1882 persönlich bei Heike Taubert für die Bereitstellung von 800 Euro Lottomitteln zur Anschaffung eines Veranstaltungszeltes zu bedanken.
Dieses Zelt werde zum kommenden Herbst- und Sportfest in Gommla vom 8. bis 10. September 2017 auf dem Gommlaer Sportplatz erstmals gute Dienste leisten. Die Mininsterin sei dazu ebenfalls herzlich eingeladen.

Auch der Greizer Bürgermeister, Gerd Grüner, war beim Sommerfest der Ortsgruppe Greiz der SPD mit vor Ort, so dass auch mit ihm intensive Gesprächsrunden entstanden und so manche Anfrage auf kurzem Weg einer Antwort zugeführt wurde.

Ein Abend mit einem intensiven Austausch der Meinungen und Argumente, das Sommerfest der Ortsgruppe Greiz der SPD im Greizer Ortsteil Gommla. Ein Abend, der einiges zum Politikverständnis beigetragen hat. Der aber auch deutlich machte, wofür die SPD und Elisabeth Kaiser, SPD-Bundestagskandidatin für Ostthüringen eintreten:
Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch kostenfreie Kinderbetreuung und Verbesserung in der Pflege; Bildung, die kostenlos und für alle möglich ist. Arbeit, von der man leben kann. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit in Ost und West, für Frauen und für Männer. Rente, die jedem ein würdevolles Altern ermöglicht und nicht in die Altersarmut führt. Hohe Lebensqualität in Stadt und Land durch eine moderne Verkehrsinfrastruktur. Schnelles Internet an jedem Ort, für die Wirtschaft und für die Menschen.

Peter Reichardt @30.08.2017

Gommla: SPD – Ortsgruppe Greiz feiert traditionelles Sommerfest
Die mobile Version verlassen