Website-Icon Vogtlandspiegel

Gregor Gysi weist mit flammender Rede auf deutsche Missstände hin

Etwa dreihundert Leute kamen auf den von-Westernhagen-Platz, um den Linken-Chef sprechen zu hören

Gregor Gysi weist mit flammender Rede auf deutsche Missstände hin
Gregor Gysi bei seiner flammenden Rede, die die Missstände in Deutschland aufzeigt.
GREIZ. Etwa dreihundert Leute hatten sich am Donnerstagnachmittag auf dem von-Westernhagen-Platz eingefunden, um den Vorsitzenden der Bundestagsfraktion der Partei Die Linke, Gregor Gysi, sprechen zu hören. Unter dem Motto „Thüringen braucht Veränderung“ brach der Politiker eine Lanze für den Landtagskandidaten Bodo Ramelow, der am 14. September der erste linke Ministerpräsident Deutschlands werden möchte. „Um den politischen Wechsel in Thüringen zu vollziehen, sind Bodo Ramelow und die Linken genau die Richtigen. “Verbal stellte Gysi Themen wie Hartz IV, die Millionärssteuer, gleichen Lohn für gleiche Arbeit, die Rentenanpassungen und familienfreundliche Politik auf den Prüfstand und sinnierte zudem über die Außenpolitik der Bundesrepublik. „Es ist ein Skandal. Wir sind der drittgrößte Waffenexporteur der Welt“, wie Gysi anprangerte. Der Krieg im Irak habe gezeigt, dass ein völlig zerstörtes Land das einzige Überbleibsel dieser Ausfuhr sei. „Die Waffenexporte in den Nahen Osten müssen sofort gestoppt werden“, forderte der Politiker.
Auch die Thematik „Ukraine“ tangierte der Oppositionsführer im Deutschen Bundestag: Kanzlerin Angela Merkel (CDU) solle endlich ihren Beitrag zur Deeskalation der Situation leisten und sich für die Aufhebung der „unsinnigen Sanktionen“ der EU gegen Russland einsetzen. Die Europäische Union und die NATO hält er mitverantwortlich für die Krise. Beide hätten „großen Anteil an der Zuspitzung“. Gysi kritisierte zudem, dass man immer militärisch denke. „Die Ukraine-Krise lässt sich nicht militärisch, sondern nur durch Verhandlungen lösen.“
Antje-Gesine Marsch @05.09.2014

Gregor Gysi weist mit flammender Rede auf deutsche Missstände hin
Die mobile Version verlassen