Greiz ist LandesWelle-Thüringen-Meister 2016

Greiz ist LandesWelle-Thüringen-Meister 2016
Die stellvertretende Greizer Bürgermeisterin Ines Watzek bei der Pokalübergabe mit den LandesWelle-Morgenmoderatoren Timo Hartmann und Caro Beier. Foto: Landeswelle Thüringen

Mehr als 1400 Einwohner der Stadt Greiz versammelten sich zum Gruppenfoto

GREIZ. Greiz darf sich ab sofort „Thüringen-Meister 2016“ nennen. Die „Perle des Vogtlandes“ hat sich bei den LandesWelle Thüringen-Meisterschaften eindrucksvoll gegen sechs Mitbewerber durchgesetzt und die meisten Menschen mittags um 12 Uhr auf einem Gruppenfoto versammelt. Zum Fototermin auf dem Markt kamen 1440 Greizer und damit mehr Menschen als in Saalfeld (1394) und Ilmenau (972), die auf den Plätzen zwei und drei folgen.

LandesWelle-Morgenmoderator Timo Hartmann, der mit seiner Crew im Rahmen der großen Sommeraktion insgesamt sieben Städte bereist hat, gratulierte Greiz zum Sieg. „Das war schon atemberaubend, wie viele Menschen da plötzlich aus allen Himmelsrichtungen auf den Marktplatz geströmt sind. Aber auch in Ilmenau, Sondershausen (746 Menschen), Saalfeld, Apolda (819 Menschen), Arnstadt (824 Menschen) und Bad Langensalza (800 Menschen) war richtig was los. Wir alle hatten wahnsinnig viel Spaß bei dieser verrückten Foto-Mittagspause. Wir haben viele nette Thüringer kennengelernt, die gezeigt haben, dass sie zusammen halten und gemeinsam für ihre Stadt etwas erreichen wollen!“

Die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Greiz, Ines Watzek, nahm den Siegerpokal im LandesWelle-Funkhaus stolz in Empfang. „Ich bin begeistert. Diesen schönen Pokal wollen wir im kommenden Jahr gern verteidigen.“ Vorher wird aber groß gefeiert: Greiz bekommt von LandesWelle Thüringen eine große Sieger-Party spendiert. Der Termin dafür wird noch gesondert bekannt gegeben.

Pressemitteilung Landeswelle Thüringen @24.06.2016