Bildbeschreibung → Der Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Chefarzt Ulrich Köhler (r.) und Hebamme Doris (l.) präsentieren das Entbindungsbett, dessen Anschaffung für den kommenden Monat geplant ist. Die werdenden Eltern Alina Schurm und Ehemann Norman zeigen sich begeistert.

Greizer Geburtsklinik plant Anschaffung eines neuen Entbindungsbettes

Anlässlich des Tages des offenen Kreißsaals am 5. Mai wurde das Entbindungsbett erstmals vorgestellt – Im Juni wird es den Gebärenden zur Verfügung stehen

GREIZ. Sicher ist eine Entbindung kein reines Vergnügen – das wissen Frauen, die bereits ein Kind geboren haben. Dabei ist gut zu wissen, dass in dieser ohnehin schwierigen Situation in der Geburtsklinik der Kreiskrankenhaus Greiz GmbH das Möglichste für eine natürliche und komfortable Geburt getan wird.

Rund 23000 Euro wird das Haus im kommenden Monat in die Anschaffung eines modernen Entbindungsbettes investieren, um auch in Zukunft für Mutter und Kind optimale Bedingungen vorzuhalten.
“Bei einer natürlichen Geburt wird so wenig wie möglich in den Geburtsverlauf eingegriffen. Die werdende Mutter wird darin bestärkt, ihr Kind aus eigener Kraft auf die Welt zu bringen. Geduld, Zeit und eine sichere Umgebung, die den individuellen Bedürfnissen entspricht, helfen, die beste Gebärposition zu finden. Eine natürliche Geburt wirkt sich in vielen Bereichen positiv auf die zukünftige Mutter-Kind-Beziehung aus. Die Funktionen des Entbindungsbettes ave 2 unterstützen die natürliche Geburt”, nennt die Anwendungsberaterin der Firma Wissner-Bosserhoff, Sabina Donkiewicz, die Vorzüge.

Bei einem Vor-Ort-Termin erklärte sie letzte Woche dem Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Dipl. – Med. Ulrich Köhler, die Funktionsweise des neuen Entbindungsbettes. Auch der Mediziner zeigt sich begeistert: “Das Bett ist stabil, umfunktionierbar, gut und leicht zu bewegen und ideal für jede Phase der Geburt. Da man das Bett auch rollen kann, ist es möglich, bei einer Komplikation schnell den OP-Saal zu erreichen.”
Auch für die Hebammen stellt das Entbindungsbett eine enorme Erleichterung dar, da die Arbeit durch die hervorragend einzustellende Mechanik für die Geburtshelfer rückenschonend durchführbar ist.
“Das neue Entbindungsbett hat also nur Vorteile”, freut sich Chefarzt Köhler bereits.
Anlässlich des Tages der offenen Tür am 5. Mai wurde im Kreißsaal ein Muster vorgestellt, was die werdenden Eltern mit großem Interesse zur Kenntnis nahmen. Auch das Ehepaar Norman und Alina Schurm nahm es bereits in Augenschein und befand es ideal.

Nun freuen sich der Chefarzt der Klinik und sein Team auf den kommenden Monat, wenn das neue Entbindungsbett geliefert wird.
Sabina Donkiewicz wird zudem den Ärzten und Hebammen bei einem Einführungstermin zur Verfügung stehen und alle Fragen zur Funktionsweise und Bedienung des Bettes beantworten.

Hintergrund:
Das Bett ave 2 ist für alle Phasen der Geburt geeignet, d. h. von den Geburtswehen über die Entbindung bis hin zur Erholungs- und postpartalen Phase. Die werdende Mutter hat viel Komfort und genügend Platz für eine aktive Unterstützung durch den Partner.
Durch eine Minimalhöhe von 600 mm wird der Gebärenden ein komfortabler und sicherer Einstieg in das Bett ermöglicht.
Diese Bettposition kann auch für geburtsfördernde Übungen genutzt werden. Auf der anderen Seite ist durch eine maximale Höhe von 1050 mm eine perfekte Position gewährleistet, bei der die behandelnden Ärzte im Falle einer zusätzlichen gynäkologischen Versorgung optimal an die Gebärende herankommen.
Darüber hinaus lässt sich das Bett in die Trendelenburg-Lage und die CPR- Position fahren um eine maximale Sicherheit auch in Notfallsituationen ermöglichen zu können.
Dabei gibt es nicht nur innovative Lösungen im Bereich der Höhenverstellung und der Sicherheitsvorkehrungen.
Durch das leichte Einschieben des Fußteils werden während der Entbindung schnell und einfach gute Arbeitsbedingungen für das Geburtshilfeteam geschaffen.
Eine aufwändige Entnahme und oft unzweckmäßige Lagerung von Zubehör entfällt.
Rückenschonendes Arbeiten und eine sichere Handhabung werden zusätzlich unterstützt.
Durch glatte Flächen, hochwertige Materialien und abgerundete Formen erhöhen sich zusätzlich Komfort und Sicherheit bei der hygienischen Aufbereitung und Pflege.
Die kompakte Konstruktion des Entbindungsbettes, der Liegefläche und der Kunststoffabdeckung des Fahrgestells machen zudem ein schnelleres und gründlicheres Säubern des Bettes möglich.

Antje-Gesine Marsch @15.05.2018

Werbeanzeigen