Werbeanzeigen

Greizer Kindergärten strahlen in neuem Glanz

Greizer Kindergärten strahlen in neuem Glanz
Mit Eifer sind alle Eltern am Werk. Foto: Torsten Röder

Auch Kinder mit Feuereifer beim Frühjahrsputz “Gemeinsam geht’s besser” dabei

GREIZ. Nicht nur die Eltern, sondern auch Kinder waren mit Feuereifer bei der vierten Thüringenausgabe von „Gemeinsam geht’s besser (GGB)“ am Samstag dabei. In den Kindergärten “Käthe Duncker”, Aubachtal; “Kunterbunt” Irchwitz und Reinsdorf wurde von Eltern und Kinder „klar Schiff“ gemacht für die kommende Außensaison. In allen Kindergärten standen diesmal die Außenanlagen im Fokus der Arbeiten. Es wurde geputzt, geschliffen, geharkt und gehackt. In Reinsdorf bauten Vatis eine neue Sitzecke, während in Irchwitz die im vergangenen Jahr angelegte Hecke an der Straße vom Unkraut befreit wurde. In Aubachtal wurden Spielgeräte gesäubert und aufgestellt. Daneben wurden Sandkästen aufgepeppt und der Winter im wahrsten Sinne des Wortes „zusammengefegt“.

Seit elf Jahren gibt es diese von der Sternquell-Brauerei Plauen und dem Bad Brambacher Mineralbrunnen initiierte Aktion „GGB“. Die Hauptsponsoren stellen kostenfreie Getränke. Seit 2013 beteiligen sich Greizer Kindergärten daran, von Beginn an dabei mit rührigen Eltern ist der Kindergarten Reinsdorf.

In dem Jahr hatte die damalige Gründungsinitiative der Bürgerstiftung Greiz erstmals Kindergärten und Sponsoren angesprochen. Der heutige Förderverein Freundeskreis Bürgerstiftung Greiz e.V. sorgte dank von Sponsoren auch 2016 für das leibliche Wohl – mit Rostern und Semmeln für die beteiligten Kindergärten. „Die steigenden Teilnehmerzahlen freuen uns, für die Sponsoren führt dies aber zu höheren Ausgaben. Gleichwohl halten uns die Greizer Bäckereien Leucht und Schulze, die Fleischereien Leucht und Malz sowie das Bauzentrum Gebr. Löffler die Treue.

Wir möchten uns bei allen Sponsoren bedanken, die uns auch 2016 unterstützt haben,“ betonte Torsten Röder, der Präsident des Fördervereins und bricht zugleich eine Lanze für den regionalen Einzelhandel: „Als Kunden sollten wir daran denken, dass große Internethändler oder Handelsketten sehr selten vor Ort helfen. Wenn wir uns beim Sponsoring an die Händler vor Ort erinnern, sollten wir auch vor Ort einkaufen.`Geben und nehmen` besteht aus zwei Seiten!“ Zum Ausweichtermin am 30.April 2016 wird auch der Kindergarten Moschwitz sein „GGB 2016“ durchführen. Weitere Anmeldungen sind noch möglich.

Pressemitteilung Freundeskreis Bürgerstiftung Greiz e.V., Torsten Röder @11.04.2016

Werbeanzeigen