Werbeanzeigen

Hexenqualm und Teufelsfeuer an der Gommlaer Wendeschleife

Hexenqualm und Teufelsfeuer an der Gommlaer Wendeschleife
Gleich ist es geschafft - der Maibaum an der Gommlaer Wendeschleife wird aufgerichtet. Foto: Peter Reichardt

Feuerwehrverein, FFW Gommla und ASV Gommla 1882 stellten den Maibaum

GREIZ-GOMMLA. Hexenqualm und Teufelsfeuer am vergangenen Dienstagabend an der Wendeschleife. Doch vor dem Walpurgisfeuer musste erst der Maibaum stehen. Eine Tradition, die seit Jahrzehnten gepflegt wird und alle, ob groß oder klein, am Ort des Geschehens zusammen führt. So auch am vergangenen Dienstag, obwohl das Wetter nicht gerade dazu einlud. Die Mitglieder des Feuerwehrvereins hatten sich beim ASV Gommla 1882 Verstärkung geholt und auch die kräftigen Burschen des Ortes waren mit von der Partie, um die kräfteraubende Prozedur des Maibaumstellens zum Erfolg zu führen. Mit Hauruck und Zugleich wurde mittels langer Stangen der Maibaum in die Höhe gestemmt. Den hatten die Frauen der Gommlaer Bastelgruppe vorher mit dem Maikranz und seinen bunten Bändern geschmückt. Als der Maibaum stand, gab es natürlich viel Beifall von den Anwesenden. Noch dazu, da auch der Sinnspruch der Gommlaer zum Maibaum

Nach altem Brauch und Sitte
steht in des Dorfes Mitte
der Baum, von jung und alt erstellt,
damit das Dorf zusammen hält.

wieder seinen festen Platz erhalten hat. Gute Laune, trotz Nieselregen, dazu natürlich der Duft vom Grill und ein blondes Kühles im großen Zelt – die Gommlaer halten zusammen. Und das haben sie wieder bewiesen.
Für die Kinder war es natürlich das Größte, als es daran ging, das Walpurgisfeuer zu entzünden. Und da gab es erst einmal mächtig Qualm, wie mancher so schön sagte: Hexenqualm. Doch als das Feuer brannte, da loderte der Feuerhaufen und das Teufelsfeuer strahlte weit in das Vogtland. Hexen und Teufel waren an der Gommlaer Wendeschleife zwar nicht zu sehen, sie hatten sich wohl auf die Teufelskanzel zurück gezogen, doch noch lange wurde die Walpurgisnacht am Hexenfeuer gefeiert.

Peter Reichardt @30.04.2013

Werbeanzeigen