Website-Icon Vogtlandspiegel

Mützen gehen auf die Reise nach Brest

Mützen gehen auf die Reise nach Brest

Christiane Gräßer (r.) bekommt von Christa Kausch eine Kollektion warmer Mützen und Kleidung für die "Zauberer" in Brest überreicht.

Christa Kausch übergibt an Christiane Gräßer eine Kollektion Mützen und Kleidung für deren „Zauberer“ in Brest
GREIZ. Wenn nach dem Weihnachtfest wieder ein Hilfstransport auf große Fahrt ins weißrussische Brest geht, wird auch eine Kollektion warmer Mützen dabei sein. „Toll, da kann ich für jedes Kind eine mit ins Paket legen“, freute sich am Dienstagnachmittag Christiane Gräßer, als sie von der Inhaberin des Geschäftes „Meine Masche“, Christa Kausch, einen Beutel mit Kopfbedeckungen und Kleidung erhielt. Auch wenn diese nicht der allerneuesten Mode entsprechen, sind sie neuwertig, chic und vor allem flauschig warm, wie Christa Kausch beschreibt. Christiane Gräßer bedankte sich herzlich im Namen ihrer „48 Kinder und acht Enkel“ und übergab der Geschäftsfrau ein kleines Präsent. Wie Frau Gräßer betonte, seien es vor allem die „kleinen Händler und Gewerbetreibenden“, die sie in ihrer Arbeit unterstützen. So wie Christa Kausch, die „wahrlich kein Krösus in der Greizer Wirtschaft“ ist, aber immer „freundlich und zuvorkommend“ gewesen sei, wenn es um Hilfe ging. Nach dem letzten Aufruf habe es eine Menge an Sachspenden gegeben, informiert Christiane Gräßer, die im Jahr 1995 die Patenschaft über eine Familie mit einem krebskranken Kind im weißrussischen Brest übernahm. Damals konnte sie noch nicht vorausahnen, welcher Impuls der Hilfe, Unterstützung und Nächstenliebe in ihr damit ausgelöst wurde. Fünf Jahre später bat man die Greizerin um Hilfe, eine Gruppe von 15 schwerkranken Kindern zu unterstützen, die noch immer an den Spätfolgen des schrecklichen Reaktorunglücks in Tschernobyl im Jahr 1986 leiden. Inzwischen sind es 48 Kinder, die ihr wie eigene Kinder ans Herz gewachsen sind und die sich „Zauberer Brest“ nennen, weil sie so wunderschöne Dinge basteln.
Für den Weihnachtstransport benötigt die engagierte Greizerin noch Fleischkonserven, Nudeln und vor allem Geld, das sie den Familien persönlich in die Hand geben kann. Bis zum dritten Advent kann man die Spenden abgeben.

Info:
Spendenkonto Zauberer,Verband für Behinderte Greiz e.V.
Konto: 5082673000
BLZ: 87095824, Volksbank VogtlandChristiane Maria Gräßer
Mühlberg 4
07973 Greiz
Tel.:03661 687032
Skype:Christiane.Grasser
Facebook:Christiane Christiane
Email: christiane_m_graesser@web.de

Antje-Gesine Marsch @02.10.2014

Mützen gehen auf die Reise nach Brest
Die mobile Version verlassen