Wollen mit Jugendlichen ins Gespräch kommen

Wollen mit Jugendlichen ins Gespräch kommen
Schüler des Staatlichen Berufsbildenden Zentrums "Ernst Arnold" haben für die israelischen Gäste ein Präsent mitgebracht.

Delegation aus Israel besucht für neun Tage das Vogtland

GREIZ. Auf Einladung von Berthold Schaller vom Verein Sächsischer Israelfreunde weilen derzeit zwölf Männer und Frauen, die den Holocaust – den Völkermord an etwa sechs Mio. Juden während der Zeit des Nationalsozialismus – überlebten, für neun Tage im Vogtland. Untergebracht sind die Männer und Frauen in Rebesgrün oder Wernesgrün, wie Schaller am Donnerstagnachmittag informierte, als die Gruppe auch das Obere Schloss Greiz besuchte. Finanziert wird die Reise aus rein privaten Mitteln. „Es sind Ukrainer jüdischer Abstammung, die in Jahren 1928 bis 1944 geboren wurden, heute in Israel leben und die schreckliche Zeit des Holocausts als Kind oder junger Erwachsener im Ghetto oder Konzentrationslager erlebten“, so Berthold Schaller. Begrüßt wurde die Delegation von Bürgermeister Gerd Grüner (SPD) und Museumsdirektor Rainer Koch, der zudem eine Veranstaltung mit Jugendlichen der Staatlichen Berufsbildenden Schule „Ernst Arnold“ organisiert hatte. „Wir wollen heute in einen generationsübergreifenden Dialog treten“, so sein Wunsch, als die Gäste im Großen Fürstensaal Platz genommen hatten. Zuvor erhielten die Gäste von den Schülern ein kleines Präsent zum Andenken überreicht. Veranstaltungen, zum Beispiel in Schulen gehören für die israelischen Gäste zum Programm – in Treuen, Rodewisch und Auerbach sprachen sie vor Schülern über ihre Erlebnisse. „Es ist gut, dass sich die Jugend für diese Thematik interessiert“, zeigt sich Berthold Schaller überzeugt.

Moshe Klein (86) berichtete von seinen Erlebnissen im April 1944, als er zunächst in ein Ghetto und dann nach Auschwitz verschleppt wurde. Es habe Jahre gedauert, bis er überhaupt von diesen Erlebnissen erzählen konnte, gibt der Mann zu. Unvorstellbares Leid, Verluste der nächsten Familienangehörigen, Hunger und Krankheiten bestimmten das Leben der Menschen im Lager. Die Frage nach dem „Warum“ stelle sich auch noch nach vielen Jahren. Doch habe er sich entschlossen, darüber zu reden; schließlich sei er einer der letzten Zeugen.
Alla Omelchenko-Werbitski, die als Dozentin tätig ist, bedankte sich für die herzliche Aufnahme in Greiz. „Wir sind die letzten Überlebenden, wer soll nach uns davon erzählen?“, so das Ansinnen der Gespräche. Das heutige Deutschland sei ein anderes, wie die Frauen und Männer wissen. „Auf uns liegt eine große Verantwortung – für die Jugend und die ganze Welt“, unterstrich die Dozentin.
Antje-Gesine Marsch @11.07.2014

Advertisements

Veranstaltungen Vogtlandhalle Greiz

  • Sonntag, 25.02.2018 um 17:00 Uhr
    Die Känguru Chroniken – Ansichten eines vorlauten Beuteltiers
    Die Känguru Chroniken – Ansichten eines vorlauten Beuteltiers
    Ein Theaterstück von Marc-Uwe Kling; Inszenierung von „Junges Theater Göttingen“ Ein Kleinkünstler lebt mit einem...
    Buchen » Die Känguru Chroniken – Ansichten eines vorlauten Beuteltiers
  • Freitag, 09.03.2018 um 18:00 Uhr
    AMIGOS Gold Tour 2018
    AMIGOS Gold
    25 mal Platin, 70 mal Gold und dreimal hintereinander Nr. 1 in Deutschland, Österreich und...
    Buchen » AMIGOS Gold Tour 2018

Auch das könnte Sie Interessieren

Kinderhaus Am Elsterufer feiert Herbst-und Lichterfest
Kindergarten

Kinderhaus Am Elsterufer feiert Herbst-und Lichterfest

Ein Kindergarten zum Wohlfühlen – Zahlreiche Gäste zeigten sich begeistert von der Veranstaltung GREIZ. Das erste Kindergartenjahr neigt sich langsam dem Ende entgegen. Viel hat sich im Kinderhaus „Am Elsterufer“ seit der Eröffnung im Januar […]

Advertisements
Mohlsdorf: Thüringer Landesmeisterschaft im Vier- und Einspännerfahren
Mohlsdorf-Reudnitz-Teichwoframsdorf

Mohlsdorf: Hindernisfahren am dritten Wettkampftag als Abschluss

Thüringer Landesmeisterschaft im Gespannfahren in Mohlsdorf mit Höhepunkten an den Wettkampftagen MOHLSDORF. Tollen Pferdesport konnten die Zuschauer am Parcoursgelände an den beiden ersten Tagen der Thüringer Landesmeisterschaft 2017 im Gespannfahren der Vier- und Einspänner erleben. […]

Advertisements
Neuer Friedhof Greiz
CDU

Finanzsituation erfordert schwierige Entscheidungen

Greizer CDU-Ortsverband positioniert sich zur Erhöhung der Friedhofsgebühren GREIZ. Die CDU-Stadtratsfraktion ist nicht für die Öffentlichkeitsarbeit des Rathauses zuständig. Dennoch möchten wir auf die unumgängliche Entscheidung der Gebührenerhöhung für städtische Bestattungseinrichtungen eingehen. Insbesondere weil auch […]

Advertisements
Kreiskrankenhaus Greiz: Erneut zertifiziert
Kreiskrankenhaus Greiz

Kreiskrankenhaus Greiz: Erneut zertifiziert

Kreiskrankenenhaus Greiz GmbH wurde durch Joint Commission International (JCI) zum fünften Mal in Folge zertifiziert GREIZ. Die Kreiskrankenhaus Greiz GmbH wurde nach international geltenden Standards der Joint Commission International (JCI) zum fünften Mal in Folge […]

Advertisements
Greizer Hebammen fürchten um ihre Zukunft
Kreiskrankenhaus Greiz

Hebammen fürchten um ihre Zukunft

Haftpflichtversicherung hat sich in letzten drei Jahren verdoppelt. Auch die Hebammengemeinschaft des Kreiskrankenhauses Greiz hofft auf eine Lösung GREIZ. Sie sind die zuverlässigen Begleiterinnen während der Schwangerschaft, zur Geburt und dem Wochenbett die Hebammen. Seitdem […]

Advertisements
Kommunales Bildungswerkes Thüringen lud zum Infoabend in die Greizer Vogtlandhalle ein
Politik

Kommunales Bildungswerk Thüringen lud zum Infoabend

Es sollte ein interessanter Abend werden – schließlich ist die Thematik Funktional-und Gebietsreform derzeit ein Dauerbrenner. Greiz. Am Montagabend hatte das Kommunale Bildungswerk Thüringen e.V. zu einer Diskussionsveranstaltung in den Seminarraum der Vogtlandhalle Greiz eingeladen. […]

Advertisements