Jedes Magneton ein Unikat

Jedes Magneton ein Unikat
Christine Neupert, Inhaberin der Geschenke-Truhe in der Greizer Altstadtgalerie zeigt den letzten Schrei der Saison: Die magnetische Pyramide Magneton.

Pyramide verbindet edle Holzkunst mit modernem Design
GREIZ. In Monika Neuperts Geschenke-Truhe in der Altstadtgalerie ist das ganze Jahr über Weihnachten. Das sagte die Geschäftsfrau lächelnd am Montagmorgen, als sie eine Neuheit vorstellte, die sie unlängst auf der Leipziger Messe entdeckte und die sicher die Herzen von Freunden der edlen Holzkunst in Verbindung mit modernem Design höher schlagen lässt: die magnetische Pyramide. Das Magneton vereint beides, wie Christine Neupert sagt.
Es basiert auf magnetischen Kräften – die anziehenden bzw. abstoßenden Kräfte mehrerer Magneten halten den Pyramidenstab mitsamt Flügelrad in Position und lassen diesen über einer großen Metallkugel scheinbar schweben: Ein echtes technisches Highlight. Jedes Magneton besitzt ein Zertifikat, betont Monika Neupert und weist darauf hin, dass es sich um edle einheimische und teilweise exotische Hölzer handelt, die bei der Fertigung dieser Pyramide verarbeitet wurden. Das mache diese Pyramiden, die allesamt in Handarbeit entstehen so hochwertig. Die Wärme der großen Teelichter setzt den Rotor in Bewegung, wobei der Kerzenschein die Schönheit des Holzes unterstreiche und wunderbar in Szene setze, wie die Fachfrau sagt. Auch in der Sprache der Formen würden die Magneton-Pyramiden aus dem Erzgebirge neue Akzente setzen ob in Herzform oder mit schlanken eleganten Stelen. Man kann sie das ganze Jahr über stehen lassen, zeigt sich Monika Neupert überzeugt. Das zeitgemäße Design passt wunderbar in ein modernes Wohnambiente.

Antje-Gesine Marsch @31.10.2012