Werbeanzeigen

Jugendchor an St. Marien begeistert beim Lions-Benefiz

Jugendchor an St. Marien begeistert beim Lions-Benefiz
Der Jugendchor an St. Marien bestreitet den ersten Teil des Konzertes von der Orgelempore.

Vom ältesten Weihnachtslied bis zum Gospel erklingen wunderschöne Gesänge und Instrumentaltitel

GREIZ. Es schien, als wollte nach dem Konzert keiner der Gäste wirklich aufstehen. Erwartungsvoll schauten die zahlreichen Besucher immer wieder zu Kantor Ralf Stiller, ob noch eine Zugabe zu hören sein wird. Mit stehenden Ovationen und lang anhaltendem Beifall hatten sich die Konzertbesucher kurz zuvor für das erhebende Erlebnis bedankt.

Am Freitagabend lud der Lions Club Greiz zum Benfizkonzert zugunsten der Sanierung der Kreutzbach-Jehmlich-Orgel in die Stadtkirche St. Marien ein. Fast zweihundert Gäste erlebten eine glanzvolle Aufführung, die der Jugendchor an „St. Marien“ und das Jugendkammerorchester unter Leitung des Greizer Kantor Ralf Stiller, sowie Steffen Naumann, Solotrompeter der Jenaer Philharmonie darboten. Mit Simon Stubleys festlichem „Voluntary für Trompete und Orgel“ stimmten Ralf Stiller und Steffen Naumann auf den musikalischen Abend ein. Den ersten Teil des Programms bestritten die Sängerinnen und Sänger des Ende 2013 gegründeten Jugendchores an St. Marien von der Orgelempore aus. „Dixit Maria“ von Hans Leo Haßler wurde von den jungen Choristen berührend intoniert. Mit dem Titel „Veni Veni Emmanuel“ stimmten die Sänger das älteste erhaltene Adventslied an. Bei „Nun sei willkommen, Herre Christ“, dem ältesten deutschen Weihnachtslied, brillierte Lisa Schmidt als Solistin. Gemeinsam mit dem Jugendkammerensemble und dem Solisten Steffen Naumann auf der Corno da caccia brachte der Jugendchor Johann Sebastian Bachs „Schafe können sicher weiden“, aus der Jagdkantate BWV 208 in der Bearbeitung von Ralf Stiller virtuos zu Gehör. Auch der Männerchorsatz für „Herbei, o Ihr Gläubigen“ stammte aus der Feder des Greizer Kantors. Gemeinsam sangen zum Abschluss alle Gäste gemeinsam Georg Friedrich Händels „Tochter Zion“. Als Zugabe erhielten die begeisterten Gäste unter anderem das amerikanische Kirchenlied „Go, tell it on the mountain“. „Eine rundum gelungene Veranstaltung“, resümierte der Präsident des Lions Clubs Greiz, Sven Heisig. „Was Kantor Ralf Stiller gemeinsam mit den Jugendlichen musikalisch und gesanglich zu Gehör brachte, war eine Leistung auf höchstem Niveau“.

Antje-Gesine Marsch @12.12.2015

Werbeanzeigen