Juleica: Erfolgreicher Jugendleiterlehrgang in Weida

Osterburg
In Weida, am Fuße der Osterburg, fand der Jugendleiterlehrgang statt.

Netzwerkstelle der Jugendarbeit im Landkreis Greiz und Kreissportjugend Greiz führten erfolgreichen Jugendleiterlehrgang in Weida durch

WEIDA/GREIZ. Mit Kindern und Jugendlichen etwas in einer Gruppe unternehmen, mit dem eigenen Engagement ehrenamtlich tätig sein, Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit anleiten sowie begleiten und diese sinnvoll sowie interessant und freudbezogen gestalten, damit gesellschaftliche Aufgaben bei der Erziehung der jungen Generation übernehmen – das ist ehrenamtliche Tätigkeit in der Kinder- und Jugendarbeit, das Engagement vieler bei der Hilfe und Unterstützung der jungen Generation in ihrem Heranwachsen zu mündigen und selbstständigen Bürgern unserer Gesellschaft.

Eine Aufgabe aber auch, die von den ehrenamtlich Tätigen eine ganze Menge Wissen mit den Regeln des Zusammenlebens sowie der rechtlichen Grundlagen der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie den methodischen Grundsätzen verlangt, um Freizeiten und Feriengestaltung sowie die vielen anderen Aktivitäten im Freizeitbereich der jungen Menschen rechtssicher zu gestalten, interessant und freudbezogen durchzuführen und damit den jungen Menschen Freizeitaktivitäten zu organisieren, die sie begeistern und zum Mitmachen motivieren.

Ganz schön wild, was so ein Ehrenamtlicher alles wissen und können muss! Dem hatten sich in den vergangenen Märzwochen 37 junge Leute, darunter 20 Zehntklässler vom Schulförderverein des Osterlandgymnasium Gera, im Rahmen eines Lehrganges zum Erwerb der Jugendleitercard gestellt und diesen mit Erfolg absolviert.

Organisiert und durchgeführt wurde dieser Lehrgang von der Netzwerkstelle der Jugendarbeit im Landkreis Greiz unter Leitung von Frank Horenburg im Jugendclub Weida sowie der Wanderherberge Aumatalsperre.

Jugendschutz, Sucht- und Drogenprävention, Sexualerziehung, Kindeswohlgefährdung, Methoden der Gruppenarbeit, Erlebnispädagogik, Fördermittelaquise, Vorbild- und Aufsichtspflicht und noch mehr Themenkomplexe galt es zu bewältigen und dabei auch in praktischen Seminaren Erfahrungen bei der Führung und Leitung von Gruppen zu sammeln.

37 neue ehrenamtliche Mitstreiter in der Jugendarbeit der Region, und das in Sportvereinen, Vereinen und Einrichtungen der Jugendarbeit, sind beredtes Zeichen der aktiven Arbeit der Netzwerkstelle der Jugendarbeit im Landkreis Greiz für und mit den jungen Leuten. Ferienfreizeiten und Freizeitaktivitäten der unterschiedlichsten Art – ohne ehrenamtlich Tätige ist das nicht zu bewältigen.

Eine Aufgabe von großer Bedeutung für unsere Gesellschaft, die hohe Wertschätzung verdient und Anerkennung auf allen Ebenen des gesellschaftlichen Zusammenlebens erhalten sollte.
Die 37 jungen Leute waren jedenfalls mit Begeisterung dabei den Lehrgangsstoff bestmöglich zu bewältigen und die Prüfungsanforderungen zu bestehen, was auch allen Teilnehmern dieses Jugendleiterlehrganges erfolgreich gelang.

Der Sport und die aktive sinnvolle Freizeitgestaltung stehen für gegenseitigen Respekt, Wertschätzung und Fair Play. Junge Engagierte lernen sich selbst und die Welt zu verstehen, bauen Brücken zu anderen Milieus, finden Freunde und entwickeln personale sowie soziale Kompetenz.

Sie erfahren, dass unsere Gesellschaft von jeder Generation mitgestaltet werden kann und muss. Das bedeutet, jungen Menschen eine Plattform mit Motivation, Anerkennung, Unterstützung und Entfaltungsraum zu bieten, die an der Lebenswelt der Zielgruppe orientiert ist. Das wurde im Lehrgang zur Ausbildung als Jugendleiter erreicht.

Glückwunsch zu diesen erfolgreichen Abschluss für die 37 jungen Leute, die nun ihre Jugendleitercard ( man sagt auch Juleica dazu ) beantragen und in Anspruch nehmen können.

Peter Reichardt @04.04.2017

Advertisements

Veranstaltungen Vogtlandhalle Greiz

Über Peter Reichardt 888 Artikel

Seit einigen Jahren ist der Greizer Peter Reichardt in Gommla ansässig. Der sportlich engagierte Pensionär ist vielseitig interessiert, nicht nur im sportlichen, sondern auch im Jugendbereich und dem Vereinsleben der Stadt Greiz.