Website-Icon Vogtlandspiegel

Kulturwinter mit Ralf Dietsch in Greizer Elstertalschule

Kulturwinter mit Ralf Dietsch in Greizer Elstertalschule

Mit Klassikern begeistert Ralf Dietsch die Gäste.

Handgemachte Musik begeistert die Gäste, die zu flotten Rhythmen auch das Tanzbein schwingen
GREIZ. Ein Mitmach-Konzert mit dem Gitarristen und Sänger Ralf Dietsch läutete am Freitagabend den diesjährigen Kulturwinter der Freien Schule Elstertal ein. Den Platz vor der kleinen Bühne des Gemeinschaftsraumes hatte man diesmal vorsorglich frei gelassen: „Wir laden Euch nicht nur zum Hören, sondern auch zum Tanzen ein“, wie Lisa Hohmuth vom Trägerverein „Mandala“ e.V. zur Begrüßung sagte. Mit Titeln der Beatles, wie „Michelle“ oder dem „Westerland“ der „Ärzte“ dauerte es nicht lange, bis der Funken vom Musiker auf die bestens gelaunten Gäste übersprang“. Bei Bruce Springsteens „Glory days“ gab es dann für die ersten Mutigen kein Halten mehr. Sie tanzten ausgelassen zu den Rhythmen, die Ralf Dietsch vorgab. Auch leisere Lieder hatte er im Gepäck: Klassiker, wie „Streets of London“, „What a wonderful world“ oder „Hotel California“. Wer Ralf Dietsch und seine dicke Wunschlieder-Mappe kennt, weiß, dass er auf Zuruf jedes Lied sofort starten und vortragen kann. Diverse mitgebrachte Schlaginstrumente kamen im Laufe des unterhaltsamen Abends auch zum Einsatz. Die kulinarische Versorgung der Gäste lag bei dieser Veranstaltung wieder in besten Händen der Vereinsmitglieder – ein liebevoll kreiertes Buffet lud zum Schlemmen ein. „Ein schöner Abend“, wie die Gäste einhellig resümierten.
Die nächsten Termine des Kulturwinters sollte man sich bereits vormerken: Am 14. Februar wird man um 17 Uhr „Junge Schauspieler auf der Bühne“ erleben können; am 13. März gastiert der Greizer Verein the.aRter, der Shakespeare auf die Bretter bringt.

Antje-Gesine Marsch @17.01.2015

Kulturwinter mit Ralf Dietsch in Greizer Elstertalschule
Die mobile Version verlassen