Mauern fallen – Konzert mit Route 77 und MicWen

Mauern fallen - Konzert mit Route 77 und MicWen
Zum Konzert-und Mitsingabend luden Michael Wendler mit seiner Band "MicWen & Friends" und die Lobpreisband Route 77 ein.

Konzert-und Mitsingabend ermutigt, es auch im Alltag mit Gott zu versuchen
REINSDORF. Die St. Jakobuskirche in Reinsdorf bei Zwickau und die Kirche in Greiz-Pohlitz könnten Schwestern sein. Nicht verwunderlich – haben doch beide mit dem sächsischen Baurat Dr. Oscar Mothes (1828-1903) den gleichen Bauherrn und wurden 1891 bzw. 1894 fast zeitgleich geweiht.
In das prächtige Gotteshaus im sächsischen Reinsdorf luden am Freitagabend Micwen & Friends sowie die Lobpreisband Route 77 ein. Und wieder gibt es eine Parallele: Mitte Juni dieses Jahres gastierten die Zwickauer Musiker in der Pohlitzer Kirche. Und mit Choristin Nathalie Fomin, gebürtiger Greizerin und Pohlitzer Gemeindeglied schließt sich letztlich der Kreis der Gemeinsamkeiten.
Mit dem Programm „Mauern fallen“ wurde an diesem Abend der Deutschen Einheit vor 25 Jahren gedacht, „ein großes Wunder und Grund zur Dankbarkeit“, wie es Micwen alias Michael Wendler formulierte. Mit dem gleichnamigen Titel aus seiner Feder wurde der Konzert-und Mitsingabend auch eingeläutet. Mit dabei die Choristen und Musiker von Route 77 – einem mitreißenden Lobpreisprojekt, das gut zwanzig junge Leute vereint. Sie sind begeistert von Jesus und der Möglichkeit, ihn mit Musik, Worten, Stimmungen und Tönen zu loben. Gemeinsam füllten sie das Gotteshaus musikalisch aus und luden auf eine Reise zum Ziel und Ursprung allen Lebens ein. Dabei trafen sie den zarten Ton und hielten die Balance zwischen dem Sicht- und dem Unsichtbaren. Ihre Lieder sind ein Ausdruck dessen, was ihnen wichtig ist: authentisch zu sein, ehrlich, fröhlich – auch rockig. Dabei nutzen die Choristen und Musiker ihre Gabe des Musizierens, um Menschen den Glauben an Gott nahezubringen. Beim Konzert erklangen moderne, ermutigende Lobpreislieder vor allem von Michael „micwen“ Wendler, zum Beispiel „Mein Gott kann alles ändern“ oder „Schwarz oder Weiß“ – mit „My Lighthouse“ auch ein Lied der irischen Band „Rend Collektive“. Die Herzen der Menschen zu füllen hatten sich die Sänger und Musiker an diesem Abend vorgenommen: Seine Liebe in die Herzen zu singen und die Menschen zu ermutigen, es auch im täglichen Leben mit Gott zu versuchen.

Antje-Gesine Marsch @10.10.2015