Kreisjugendspiele im Mädchenfußball – Nur drei Schulen dabei

Kreisjugendspielen 2017 des Landkreises Greiz im Mädchenfußball
Die Mädchenmannschaft der Lessing-Regelschule Greiz. Foto: Peter Reichardt

Nur drei Schulen beteiligten sich an den Kreisjugendspielen 2017 des Landkreises Greiz im Mädchenfußball

GREIZ. Mädchenfußball – ja auch der wird im Rahmen der Kreisjugendspiele 2017 im Landkreis Greiz gespielt. Wenn auch nur drei Greizer Schulen Mannschaften für diesen Wettbewerb gemeldet hatten, so waren doch interessante Auseinandersetzungen auf dem Sportplatz an der Regelschule Greiz-Pohlitz zu erleben.

In der WK IV ( Klassenstufe 5/6 ) waren es die Mannschaft der Staatlichen Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz, der Staatlichen Regelschule Greiz-Pohlitz und des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz, die sich um die Medaillen bewarben. Erfreulich, dass mit Bastian Apitz und Sascha Thiel zwei Schüler als Nachwuchsschiedsrichter fungierten und die Turniere an diesem Tag leiteten.
In der Begegnung zwischen der Mannschaft der Staatlichen Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz und der Mannschaft der Staatlichen Regelschule Greiz-Pohlitz waren es die Pohlitzer Schülerinnen, die das Spielgeschehen bestimmten und mit einem 0:2 Sieg vom Platz gingen.
Die ersten Punkte für sie waren damit eingefahren.
Die Mädchen der Staatlichen Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz gegen das Ulf-Merbold-Gymnasium Greiz – da ging es hoch her und bis zum Schluss der Begegnung war alles offen. 3:3 Unentschieden vor den letzten Spielminuten, wer sollte hier die Nase vorn haben?
Letztendlich waren es die Mädchen der Staatlichen Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz, die den Siegtreffer zum 4:3 im gegnerischen Kasten einschossen und die Punkte in diesem Spiel für sich holten.
Damit war das Zünglein an der Waage für den Turniersieg in dieser Altersklasse das Spiel der Mannschaften der Staatlichen Regelschule Greiz-Pohlitz gegen das Ulf-Merbold-Gymnasium Greiz. Doch so richtig wollte das Spiel nicht in Fahrt kommen, so dass sie sich am Ende 1:1 Unentschieden trennten. Doch das reichte für die Mädchen der Staatlichen Regelschule Greiz-Pohlitz, die vier Punkte bei 3:1 Tore einspielten, um die Goldmedaille und den Sieg im Fußballturnier der WK IV Mädchen zu erkämpfen.
Auf den Silberrang kamen die Mädchen der Staatlichen Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz, die drei Punkte bei 4:5 Tore einspielten, und auf den Bronzerang die Mädchen des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz mit einem Punkt bei 4:5 Toren.

Die Mannschaft der Staatlichen Regelschule Greiz-Pohlitz spielte mit :
Josephine Drechsler, Lilly Krahnert, Sandra Wolf, Seline Senf, Senya Debitsch, Jasmin Werner, Alicia Pusch, Louisa Herpich

In der Altersklasse III ( Klassenstufe 7/8 ) hatten nur das Ulf-Merbold-Gymnasium Greiz und die Staatliche Regelschule Greiz-Pohlitz je eine Mannschaft für das Turnier gemeldet, so dass mit Hin- und Rückspiel der Sieger dieser Altersklasse ermittelt wurde. Im Hinspiel siegten die Mädchen des Merbold-Gymnasiums Greiz mit 1:0 Toren und schafften sich damit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel.
Doch die Mädchen der Staatlichen Regelschule Greiz-Pohlitz setzten im Rückspiel alles daran, das Ergebnis zu ihren Gunsten zu drehen. Das gelang ihnen auch zu einem Teil, denn ein 1:1 Unentschieden war das Spielergebnis. Doch es reichte nicht für den Gesamtsieg, den die Mädchen des Merbold-Gymnasiums Greiz mit insgesamt 2:1 Toren für sich reklamierten.

Die Mannschaft des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz spielte mit:
Lena Felgner, Rosa-Lisa Neupert, Paula Staps, Sarah Dix, Petra Wonneberger, Liona Strauß, Emma Riedel, Amanda Krahn

Die dritte Altersklasse, die WK II ( Klassenstufe 9/10 ), wurde ebenfalls auf dem Sportplatz der Regelschule Greiz-Pohlitz gespielt, wobei die Staatliche Regelschule Greiz-Pohlitz, die Staatliche Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz und das Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz je eine Mannschaft stellten.
Also auch hier Jeder gegen Jeden, um den Turniersieger zu ermitteln.
Die erste Begegnung zwischen der Mannschaft der Staatlichen Regelschule Greiz-Pohlitz gegen die Staatliche Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz ließen sich die jungen Damen der Pohlitzer Regelschule nicht nehmen und gewannen mit 2:0 Toren.
Die Pohlitzer jungen Damen gegen das Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz, da hatten die jungen Damen aus dem Greizer Gymnasium etwas gegen einen Sieg der jungen Damen aus Pohlitz. Doch auch die jungen Damen der Staatlichen Regelschule Greiz-Pohlitz konnten sich nicht durchsetzen, so dass das Spielergebnis 0:0 Unentschieden lautete.
Wohl der Moment, als die Pohlitzer jungen Damen ihren möglichen Sieg im Turnier aus der Hand gaben.
Im dritten Turnierspiel zwischen der Mannschaft der Staatlichen Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz und des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz drehten die jungen Damen vom Greizer Gymnasium mächtig auf und gewannen diese Begegnung mit 0:4 Toren.
Damit in der Endabrechnung Punktgleichheit mit 4 Punkten zwischen den Mannschaften der Staatlichen Regelschule Greiz-Pohlitz und des Ulf-Merbold-Gymnasium Greiz.
Doch die jungen Damen des Greizer Gymnasiums hatten mit 4:0 Toren das bessere Torverhältnis auf ihrer Seite und damit die Goldmedaille gewonnen.
Die Mannschaft der Staatlichen Regelschule Greiz-Pohlitz erkämpfte sich mit 4 Punkten bei 2:0 Toren die Silbermedaille und die Mannschaft der Staatlichen Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz mit 0 Punkten bei 0:6 Toren die Bronzemedaille.

Die Mannschaft des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz spielte mit :
Elisa Jungk, Lisa Ott, Lena Felgner, Rosa-Lisa Neupert, Paula Staps, Anna Reiher, Amanda Krahn, Sarah Dix

Mädchenfußball – sicher etwas exotisch in der Welt des Fußballes. Doch warum nicht ?
Für die kommende Zeit sollten an den Schulen des Landkreises Greiz Überlegungen dazu sowohl von den Sportlehrern, als auch den Schulleitungen angestellt werden, um im nächsten Jahr bei den Kreisjugendspielen, des größten sportlichen Kinder- und Jugendwettbewerbs des Landkreises Greiz, eine breitere Teilnahme zu erreichen.

Peter Reichardt @30.05.2017

Werbeanzeigen