Kreiskrankenhaus Schleiz GmbH:

Kooperationspartner im Thüringer Netzwerk für Schlaganfall-Telemedizin
Chefarzt Rupprecht mit dem telemedizinischen Arbeitsplatz (mobile Workstation)

Neuer Kooperationspartner im Thüringer Netzwerk für Schlaganfall-Telemedizin
GREIZ/SCHLEIZ. Ein Schlaganfall gehört zu den Krankheitsbildern, bei denen jede Minute zählt. Um insbesondere in den ländlichen Gebieten eine flächendeckende Spezialversorgung von Schlaganfallpatienten sicherzustellen, wurde das „Schlaganfall Telemedizin Netzwerk in Thüringen“ gegründet. Der Verbund setzt sich im Kern aus den Neurologischen Kliniken des Universitätsklinikums Jena, des Klinikums Altenburger Land sowie des HELIOS Klinikums Erfurt zusammen. Die hier tätigen Schlaganfallexperten arbeiten eng mit Kooperationskrankenhäusern in Thüringen, welche keine Spezialstationen für Schlaganfall-Patienten vorhalten, zusammen und ermöglichen durch den Einsatz von Telemedizin eine qualifizierte Vor-Ort-Behandlung. Auch das Schleizer Krankenhaus ist seit dem 17.12.2014 ein Kooperationskrankenhaus des Thüringer Schlaganfallnetzwerkes. Bei Patienten mit Verdacht auf einen Schlaganfall können ab jetzt Spezialisten des Universitätsklinikums Jena per Videokonferenz rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr konsultiert werden. Die Fachärzte aus Jena sehen den Patienten, können direkt mit ihm sprechen und auf bereits vorliegende klinische und bildliche Befunde zugreifen. In Rücksprache mit den behandelnden Ärzten des Schleizer Krankenhauses erfolgt schnellstmöglich die Behandlungsplanung und gegebenenfalls die Veranlassung weiterer gezielter diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen. Nach Krebs- und Herzerkrankungen gehört der Schlaganfall in Deutschland zur dritthäufigsten Todesursache. Speziell hier ist jede Minute für den Heilungserfolg entscheidend. Durch den Einsatz telemedizinischer Technik wird wertvolle Zeit für die Behandlung und Lebensqualität der Patienten gewonnen. Zur Realisierung dieser Zusammenarbeit wurde seitens des Krankenhauses ein neuer telemedizinischer Arbeitsplatz (mobile Workstation) angeschafft. Das Gerät ermöglicht in Echtzeit die direkte Diagnostik des Neurologen am Patienten einschließlich die Übertragung bereits vorliegender medizinischer Daten.

Pressemitteilung Kreiskrankenhaus Schleiz @16.01.2015