Website-Icon Vogtlandspiegel

Kreissportjugend aktiviert soziales Engagement für Ferienkinder

Kreissportjugend aktiviert soziales Engagement für Ferienkinder

Sportliche Betätigung stand in der Kurt-Rödel-Halle ganz oben auf dem Programm. Foto: Peter Reichardt

Sportliche Betätigung im Reiten, Spielen, Basteln und Eislaufen
GREIZ. Die Premiere der Eislaufsaison 2015/16 auf dem Oval der Eishalle in Aubachtal blieb den rund 50 Ferienkindern am Freitagvormittag vorbehalten. Waren sie es doch, die auf Einladung der Kreissportjugend Greiz einige vergnügliche Stunden beim Schlittschuhlaufen, oder dem was man als Anfänger daraus macht, verbrachten und damit den letzten Ferientag der Herbstferien 2015 in Thüringen für sich gestalteten. Apropos Feriengestaltung!
Die Kreissportjugend Greiz hatte da einiges vorbereitet und in petto. Waren es in den Sommerferien die Ferienfreizeiten in Sebnitz in der Sächsischen Schweiz und im Jugendwaldheim Gera-Ernsee, die den Kindern erlebnisreiche Ferientage vermittelten. Doch auch eine ganze Anzahl von Aktionsangeboten und Tagesfreizeiten bereicherten die Ferienerlebnisse der Kinder. So auch in den Herbstferientagen 2015, die mit dem Herbstfest bei Sport, Spiel und Spaß in der Greizer Sportschule „Kurt Rödel“ ihren Auftakt für die Ferienkinder erlebten. Rund 150 Kinder nutzten das Angebot der Kreissportjugend Greiz sowie deren Sozialraumteams, um gemeinsam sich sportlich auszupowern, spielerisch die unterschiedlichsten Sportarten zu erproben, einfach nur sich auszutoben und dabei überschüssige Energie sinnvoll abzubauen oder mit geschickten Händen herbstliche Dekorationen für zu Hause zu basteln.
In reiterlichen Kreisen heißt es: Auf dem Rücken der Pferde liegt das Glück dieser Erde. Doch auch die Ferienkinder konnten das beim PSV Merkendorf sowie dem Reiterhof Köber in Merkendorf in den letzten Tagen erproben. Die Pferde Lady und Napoleon waren es, auf denen die Kinder oftmals ihre erste Bekanntschaft mit Reitpferden machten und an der Longenleine, geführt von Karina Köber sowie Nadja Schaller, ihre ersten Reitübungen absolvierten. „Ganz schön hoch, wenn man im Sattel sitzt, aber toll“, so die Meinung der Kinder. Balance und Bewegungsgefühl vermittelte das Reiten natürlich auch.
Mit einem überdimensionalen Großraumspiel „Mensch ärgere dich nicht“ zu spielen, das stand in Weida unter anderem auf dem Programm. Die Jugendsportkoordinatoren der Kreissportjugend Greiz hatten dieses Spiel entwickelt, in dem neben dem Rausschmeißen der Gegner auch noch Aktionsfelder eingefügt wurden, auf denen sportliche Übungen und Bewegungsspiele absolviert werden mussten. Auch diese Premiere hat den Kindern viel Spaß bereitet und sie waren mit Feuereifer dabei.
Und dann natürlich, wie schon eingangs erwähnt, der Herbstferienabschluss mit dem Eislaufen in der Greizer Eishalle im Aubachtal. Manch eines der Kinder drehte flotte Runden mit den schmalen Kufen auf dem Eis. Andere versuchten sich mit dem Pinguin als Laufhilfe auf dem Eis zu halten. Ja. selbst erste Figuren des Eiskunstlaufens wurden probiert, wenn auch Axel, Rittberger und Co. noch nicht dabei waren. Ein ganz besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang den Frank Böttcher und Wolfgang Seifert sowie den Mitarbeitern der Dienstleistungs- und Freizeit GmbH Greiz, die den kostenlosen Eisbahnbesuch für die Ferienkinder ermöglichten.
Ein soziales Engagement der Kreissportjugend Greiz, die Ferienangebote an die Ferienkinder der Herbstferien 2015, das auch in diesem Jahr ein breites Interesse unter den Kindern fand. Ein soziales Engagement, das auch die Integration von Kindern ausländischer Mitbürger einschloss. Waren doch für einige von ihnen Eis und Schnee ein völlig unbekannter Begriff und das Laufen mit Schlittschuhen auf der Greizer Eisbahn eine gänzlich neue Erfahrung. Ein soziales Engagement, das auch den Kindern benachteiligter Familien spannende und frohe Ferientage im Kreise Gleichgesinnter ermöglichte. Eine Zielstellung, die die Kreissportjugend Greiz mit den Mitarbeitern der Sozialraumteams auch weiterhin umsetzen will und bereits jetzt erste Vorbereitungen für weitere Aktivitäten trifft. So wird es in den Sommerferien 2016 wieder zwei Ferienfreizeiten im Jugendwaldheim Gera-Ernsee geben und auch für die Ferienangebote in den Winterferien 2016 wird bereits am Programm gearbeitet.

Peter Reichardt @18.10.2015

Kreissportjugend aktiviert soziales Engagement für Ferienkinder
Die mobile Version verlassen