Bildbeschreibung → In einem Leserbrief bedankt sich Prof. Pöhlmann bei Dr. med. Jürgen Heyne und seinem Team.

Leserbrief: Vorbildwirkung durch Chefarzt Dr. med. Jürgen Heyne

Prof. Dr. Günter Pöhlmann und seine Gattin Sibylle bedanken sich in einem Leserbrief bei Chefarzt Dr. med. Jürgen Heyne und dem gesamten Team der Kreiskrankenhaus Greiz GmbH

Sehr geehrte Damen und Herrn der Geschäftsführung des Kreiskrankenhauses Greiz,
vor 10 Tagen hat sich bei meiner Gattin gegen 20 Uhr ein Leistenbruch „eingeklemmt“, der sofortiges Handeln bedurfte. Nach kurzen Überlegungen haben wir uns für Ihre Klinik entschieden. Gegen 22 Uhr standen wir vor der Notaufnahme, die ich vorher telefonisch informiert hatte. Meine Gattin, die natürlich sehr ängstlich war, hatte sich durch die sehr freundliche Aufnahme durch einen jungen Pfleger und eine äußerst kompetente und einfühlsame Schwester sehr schnell beruhigt.

Alle weiteren präoperativen Maßnahmen, Diagnosebestätigung, Blutentnahmen, EKG, Röntgen waren in einer Stunde erledigt – besser und schneller konnte es nicht gehen. Um 23.30 Uhr lag meine Gattin bereits auf dem OP-Tisch. Herr Chefarzt Dr. med. Jürgen Heyne hat es sich nicht nehmen lassen, umgehend in die Klinik zu kommen, um meine Frau zu operieren. Die weitere Betreuung erfolgte durch das Team der Station 2a.

Auch hier fühlte sich meine Gattin vom ersten Moment an bestens umsorgt.

Ich weiß, wovon ich rede, wenn ich sage, dass in vielen medizinischen Einrichtungen die Achtung vor dem kranken Menschen, sowie das Arbeitsklima u.a. zwischen Ärzten und Schwestern in den letzten Jahren sich zunehmend verschlechtert hat (Patient ist leider oft nur noch eine Nummer !!)

Zum Glück für Ihre Patienten, hat diese negative Entwicklung bisher noch einen „großen Bogen“ um Ihre Klinik gemacht!

Die Freundlichkeit des gesamten Personals – ohne Ausnahme -, die exzellente Fachkompetenz sowie das Miteinander von Schwestern und Ärzten hat mich, bzw. uns sehr beeindruckt und sollte noch lange so bestehen.

Die Vorbildwirkung, ganz nach dem Eid des Hippokrates, durch Herrn Chefarzt Dr. Heyne, ist für mich, als langjährigen Leiter eines medizinischen Teams, maßgebend für solch eine „tolle Truppe“!

Prof. Dr. Günter Pöhlmann ( 40 Jahre Universität Jena) und Ihre dankbare Patientin Sibylle Pöhlmann @07.05.2018

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar