Lichter-und Weihnachtsmarkt im Kinderhaus Am Elsterufer

Lichter-und Weihnachtsmarkt im Kinderhaus Am Elsterufer
Wüstchengrillen am offenen Feuer - das gefiel den Kleinen - auch Emil versucht es.

Der Lichter-und Weihnachtsmarkt im Kinderhaus Am Elsterufer zog auch in diesem Jahr eine Vielzahl von Gästen an

GREIZ. Der Lichter-und Weihnachtsmarkt im Kinderhaus Am Elsterufer zog auch in diesem Jahr eine Vielzahl von Gästen anEin Duft von selbstgebackenen Plätzchen und Punsch lag in der Luft; gut gelaunte Eltern und Großeltern hatten sich auf den Weg gemacht, um sich von der vorweihnachtlichen Stimmung verzaubern zu lassen.

Im Inneren der Kindereinrichtung luden Stände mit Advents-Accessoires, Deko-Artikeln und liebevoll gefertigten Handarbeiten zum Schauen und Kaufen ein. Im Außenbereich gab es einen Dingsda-Stand; feine Leckereien und Naschwerk am Stand nebenan waren genauso begehrt wie Deftiges vom Rost.
„Ohne Unterstützung meines engagierten Teams, des Elternbeirates und aller Eltern wäre diese Veranstaltung nicht möglich geworden“, befand Leiterin Anja Grotzke, die sich herzlich bei allen an der Vorbereitung Beteiligten bedankte.

Auch einen kulturellen Rahmen konnten die zahlreichen Gäste an diesem späten Nachmittag erleben: „Märchentante“ Jenny Dörfer lud zum gemütlichen Zuhören ein und im Turnraum zeigten die Mädchen und Jungen der Einrichtung, was sie schauspielerisch schon alles drauf haben. „Die Kinder haben das Märchen vom Schneewittchen einstudiert“, so Anja Grotzke. Insgesamt drei Mal kam der Grimmsche Klassiker an diesem Nachmittag zur Aufführung.
Auch kreative Beschäftigung stand ganz oben auf dem Plan: Mit geschickten Fingern schnitten, falzten und klebten die Kleinen. Ganz besonderen Spaß machte den Jungen und Mädchen allerdings das Grillen von Würstchen über offenem Feuer.

Einen Dank sprach Anja Grotzke dem Hellweg-Baumarkt aus, der auch in diesem Jahr den Weihnachtsbaum sponserte.

Mit-Organisator und für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich war René Ebersbach, der eine vierjährige berufsbegleitende Ausbildung zum Erzieher absolviert. „Er hat seine Sache gut gemacht“, befand Anja Grotzke lächelnd.

76 Kinder werden derzeit im Kinderhaus Am Elsterufer betreut.

Antje-Gesine Marsch @02.12.2017

Advertisements

Veranstaltungen Vogtlandhalle Greiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar