Werbeanzeigen

Männergesangverein Raasdorf unterstützt Vision des Greizer Fanfarenzugs

Männergesangverein Raasdorf unterstützt Vision des Greizer Fanfarenzugs
Drei Mitglieder des Männergesangvereins Raasdorf (in rot) und Isolde Haase übergeben dem Fanfarenzug die Spende des Sommerfestes im Feldschlösschen.

205 Euro überreichten am Freitagabend drei Vertreter des Männergesangvereins Raasdorf an die Musiker des Greizer Fanfarenzugs

GREIZ. “Wir sind der Meinung, die Kulturvereine sollten sich gegenseitig unterstützen”, sagte am Freitagabend Manfred Frenzel, der Vorstand des Männergesangvereins Raasdorf.
“Wir finden die Vision des Fanfarenzugs hervorragend, im kommenden Jahr an den Weltmeisterschaften im kanadischen Calgary teilzunehmen, deshalb wollen wir heute eine Spende überreichen”, ergänzte Chorist Udo Brandt. “Als wir von der Vision erfuhren, waren wir hellauf begeistert und dachten sofort, da müssen wir etwas tun”, betonte auch Bernd Heinecke.
Als der Männergesangverein am vergangenen Wochenende einen Auftritt beim Sommerfest der Gaststätte “Feldschlösschen” hatte, entschlossen sich die Sänger, eine Spendenbox aufzustellen. 59 Euro kamen so zusammen, wobei die Summe von den Mitgliedern des Chores auf 205 Euro aufgestockt wurden.
Michael Lippert, Leiter des Greizer Fanfarenzuges, bedankte sich herzlich für das Engagement der Raasdorfer. Mit dem Tusch “Hoch sollst du leben” setzten die Musiker ihre Freude auch musikalisch um.
Noch an diesem Abend fällten die Mitglieder des Fanfarenzuges die offizielle Entscheidung, das Projekt “Calgary 2019” mit Engagement und Energie anzugehen.
“Wir wissen, dass das eine Riesen-Herausforderung ist”, weiß Michael Lippert. Einen Eigenanteil leistet natürlich jeder einzelne Musiker – dennoch müsse man nun alle Register ziehen, das Geld zu erwirtschaften. “Wir werden alle Möglichkeiten ausschöpfen und die Initiative ergreifen”, so Lippert in Hinblick auf Fördermittel und ähnliche finanzielle Unterstützung.
Man werde nun alle Hebel in Bewegung setzen, das große Ziel “Calgary 2019” zu erreichen. Schließlich gebe es so eine Chance eher selten.

Antje-Gesine Marsch @02.07.2018

Werbeanzeigen