Werbeanzeigen

Märchenadvent in Greiz

Märchenadvent in Greiz
Der Esel musste draußen bleiben Tischlein deck dich im Bücherwurm

Mode-und Showteam Greiz verzaubert kleine und große Gäste
GREIZ. Bereits zum dritten Mal veranstaltete das Mode & Show Team Greiz eine Märchenrallye quer durch die Greizer Altstadt. Zehn Geschäfte waren die Kulisse für bekannte oder auch weniger bekannte Märchen. Ein goldener Stern sollte Kinder in die Geschäfte locken zum lustigen Märchenraten. Mit viel Detailliebe wurden die Märchen dargestellt. Sogar das Baby der Königstochter in Rapunzel war echt, sehr zu aller Freude. Auch wenn es diesmal etwas schwerer war, die Geschäfte zu finden. Denn außer im P&P Schuhcenter war nirgends ein Hinweis, welches Geschäft sich daran beteiligt. Auch auf dem Laufzettel konnte man nichts entdecken. Glücklicherweise halfen die Darsteller gern aus und wiesen freundlich den Weg zur nächsten Showbühne. Wir bekommen für diese Auftritte keine Gage, betonte Isabel Kvarik vom Mode & Show Team. Für uns ist das eine Abwechslung und jeder von uns sammelt neue Erfahrungen. Alles wird ehrenamtlich gemacht – aus Spaß an der Freude. Und genau das merkten die Kinder, die gespannt und aufgeregt von einem Laden zum nächsten liefen. Die Ladenbetreiber unterstützten dies gern und so bekam jedes Kind noch ein kleines Präsent mit auf den Weg und die Eltern auf Wunsch Kaffee oder Sekt gereicht.
Kommentar: Es ist nicht leicht
22. die Greizer hinter dem Ofen hervorzulocken. Doch mit dem richtigen Konzept klappt es doch. Während es am frühen Nachmittag noch recht übersichtlich war auf dem Weihnachtsmarkt, war es am Abend nicht mehr möglich zu fotografieren. Und auch die Händler waren überwiegend zufrieden. Sicherlich, gegen etwas mehr Umsatz hätte keiner etwas gehabt. Und auch nicht gegen mehr Beteiligung. Denn gerade Geschäfte in der Peripherie der Märchenrallye standen oft ziemlich allein da. Umso bewundernswerter ist es, dass Geschäfte wie Tischendorf und Hautnah sich daran beteiligen. Gerade die Altstadtgalerie ist doch ziemlich menschenleer gewesen. Vielleicht sollten sich in Vorbereitung des nächsten Weihnachtsmarktes im kommenden Jahr die Händler gemeinsam mit der Stadt Greiz mal zusammensetzen, alle eventuell vorhandenen persönlichen Befindlichkeiten beiseite schieben und im Interesse von Greiz und ihren Gästen zusammen arbeiten. Denn eine Kombination aus Händlerweihnacht, Märchenrallye, Weihnachtsmarkt und Märchenlesen wäre ideal und würde noch mehr Besucher und Kunden in die Stadt locken.

Renè Kramer @14.12.2013

Werbeanzeigen