Magere Beteiligung in drei Altersklassen beim Basketball

Basketball im Rahmen der Kreisjugendspiele 2015

Nur je zwei Schulmannschaften stellten sich dem Wettbewerb im Rahmen der Kreisjugendspiele 2015

Basketball im Rahmen der Kreisjugendspiele 2015
Die siegreichen Mannschaften des Basketballturniers der Kreisjugendspiele 2015.
Foto: Peter Reichardt
GREIZ. Basketball im Rahmen der Kreisjugendspiele 2015 in verschiedenen Altersklassen und nur je zwei Schulmannschaften am Start – bedauerlich, denn diese Disziplin hätte eine größere Beteiligung am Wettbewerb vertragen. Bedauerlich auch insofern, dass sie für die nächsten Jahre zu verkommen drohen, oder vom Wettkampfprogramm abgesetzt werden könnten.
Bei den Mädchen der Klassenstufe 5/6 beteiligten sich die Schulmannschaften des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz und der Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz am Wettbewerb. Ein Spiel um den Sieg in dieser Auseinandersetzung, das von Anfang an durch die Mädchen des Gymnasiums Greiz dominiert wurde und schon zur Halbzeit eine 8:0 Führung für die Greizer Gymnasialschülerinnen sah. Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Mädchen der Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz den Mädchen vom Greizer Gymnasium wenig entgegen zu setzen und mussten sich letztendlich mit 26:0 Punkten geschlagen geben. Trotzdem „Hut ab“ vor den Mädchen der Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz um ihre Sportlehrerin Pia Eichhorn, die dieses Wagnis eingegangen sind. Beschämend allerdings für die anderen Regelschulen und Gymnasien im Landkreis Greiz, die gar nicht erst für den Wettbewerb gemeldet hatten.

Die Mädchen der Klassenstufe 5/6 des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz spielten mit:
Sarah Dix, Sophie Dix, Lena Felgner, Sophia Knoll, Rosa-Lina Neupert, Lisa Walther, Penelope Wonneberger, Emma Riedel

Die Mädchen der Klassenstufe 5/6 der Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz spielten mit:
Emelie Vöhler, Alysia Knopf, Louissa Jahn, Chiara König, Samantha Fiebig, Josi Schmidt, Celin Kauner

Auch bei den Jungen der Klassenstufe 7/8 Basketball standen nur zwei Schulmannschaften auf der Meldeliste: die Mannschaft des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz und der Regelschule Greiz-Pohlitz. Beide Mannschaften zeigten ein gutes Ballgefühl, ein dynamisches Spielgeschehen und auch tolle Auseinandersetzungen unter dem Korb. Leider blieben viele Chancen, insbesondere bei den Jungen der Regelschule Greiz-Pohlitz, ungenutzt und manche Korbgelegenheit wurde durch mangelnde Zielsicherheit vermasselt. Insbesondere das Konterspiel beherrschten die Jungen des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz und überraschten damit immer wieder ihre Gegner von der Regelschule Greiz-Pohlitz. Bereits zur Halbzeit führten die Jungen des Greizer Gymnasiums mit 15:6 Punkten und bauten diese Führung bis zum Schluss der Begegnung auf 26:8 Punkte aus. Somit also der Sieg in dieser Altersklasse in der Ballsportart Basketball im Rahmen der Kreisjugendspiele 2015 an die Greizer Gynmasialschüler.

Die Mannschaft der Klassenstufe 7/8 des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz spielte mit:
F. Schäfer, J. Hedler, E. Männel, T. Zimmer, T. Baldrich, K. Baitaneh, M. Mankewitz

Die Mannschaft der Klassenstufe 7/8 der Regelschule Greiz-Pohlitz spielte mit:
M. Kopp, N. Förster, D. Siebert, S. Lüthen, O. Davut, A. Geßner, M. Walther, P. Böttger

Bei den Jungen der Klassenstufe 5/6 Basketball waren es die Schulmannschaften der Regelschule Greiz-Pohlitz und der Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz, die sich den Schiedsrichtern sowie dem Spiel gegeneinander stellten. Auch hier schade, dass nur zwei Schulmannschaften am Wettbewerb Basketball im Rahmen der Kreisjugendspiele 2015 teilnahmen. Dabei setzten sich die Jungen der Regelschule Greiz-Pohlitz erwartungsgemäß durch und führten bereits in der Halbzeitpause mit 11:0 Punkte. Die Jungen der Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz wehrten sich zwar mit viel Engagement, konnten aber dem Tempospiel der Jungen der Regelschule Greiz-Pohlitz wenig entgegen setzen. Auch waren die Pohlitzer Jungen ballsicherer und zielgenauer in ihren Würfen. Am Schluss der Begegnung hieß das Ergebnis 21:6 Punkte und damit Sieg für die Jungen der Regelschule Greiz-Pohlitz.

Die Jungen der Klassenstufe 5/6 der Regelschule Greiz-Pohlitz spielten mit:
Moritz Graf, Philipp Wolframm, Cornelius Horlbeck, Felix Hofmeister, Nick Zimmermann, Nico Steinbrecher, Robby Förster

Die Jungen der Klassenstufe 5/6 der Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ spielten mit:
Philip Schimratzki, Max Dinger, Nick Trommer, Andrew Miskuzies, Jan Richter, Lucas Kaufmann, Dominic Vogt, Leon Rahn, Nick Blankenburg
Peter Reichardt @21.06.2015