Mc-Turtle-Mitmachprogramm begeistert die Kinder

Mc-Turtle-Mitmachprogramm begeistert die Kinder
Mit großen Augen hören die Jungen den Ausführungen zu.

Mitmachspiele, Singen und Beisammensein – aber auch eine Botschaft stehen im Mittelpunkt der Zusammenkunft
GREIZ. Seit etwa einem anderthalben Jahr hält ein Bus mit C-Nummernschild für Chemnitz vor der Pohlitzer Kirche – das heißt stets, an diesem Nachmittag findet im Gemeindehaus der Pohlitzer Kirche – bei schönem Wetter auch auf dem nahen Spielplatz – das „ultimative Kinder-Mitmach-Programm Mc Turtle“ statt. „Ich habe es zum ersten Mal in Gera erlebt und fand die Idee toll“, wie Pfarrer Christian Colditz sagt. Das McTurtle-Team besteht aus Frauen und Männern der Chemnitzer Heilsarmee, die nicht nur viele bunte – auch süße – Sachen mitbringen, sondern auch zu Mitmachliedern, Wettspielen und einer Geschichte einladen. „Zu uns kommen neben Kindern der Umgebung vor allem Mädchen und Jungen aus dem Asylbewerberheim auf dem Zaschberg“, informierte dazu Christian Colditz, der an diesem Nachmittag vor allem kurdische Kinder begrüßen konnte. “Sie nehmen bereits seit November/Dezember vergangenen Jahres an der Veranstaltung teil”, so der Pfarrer. „Schade, übersetzen kann ich deren Sprache leider nicht „, zeigte sich die Mohlsdorferin Michaela Lüttche etwa traurig. Sie lernte die arabische Sprache während ihres Studiums der Arabistik und wollte den Nachmittag gern als Dolmetscherin unterstützen.
Pfarrer Colditz hatte in der Vergangenheit viele bunte McTurtle-Flyer in der Stadt, den Schulen und dem Asylbewerbeheim verteilt und zu diesem „ultimativen Kinder-Mitmach-Programm“ eingeladen. Mit Erfolg – denn etwa zwanzig bis dreißig Kinder freuen sich mittlerweile auf jeden zweiten Dienstag im Monat, wenn der Mc-Turtle-Bus anrollt. Wie Annett und Robert von der Chemnitzer Heilsarmee betonen, möchten sie, dass Kinder von Gott hören, die mit ihren Eltern nie in einen Gottesdienst gehen würden. „Wir wollen den Kindern von Jesus erzählen, dabei deren Selbstwertgefühl stärken, Werte vermitteln, Begabungen fördern und somit schöne Kindheitserlebnisse schenken.“ „McTurtle“ sei dabei eine Brücke, die kirchenfremde Kinder in christliche Gemeinden hinein begleite. Besonders schöner und sich entwickelnder Nebeneffekt des Programms: die vorwiegend ausländischen Mädchen und Jungen lernen im Spiel die deutsche Sprache.
Mit lustigen Liedern starteten das Team und die Kinder in den bunten McTurtle-Nachmittag. Im Mittelpunkt der Geschichte stand diesmal der „Apfel der Güte“, den „Dr. Garstig“ einfach stahl. Wobei teilen, vergeben und eine zweite Chance zu geben ganz wichtige Dinge im Leben sind – und sich die Geschichte natürlich zum Guten wendete. Jetzt konnte Michaela Lüttche doch helfen: auf arabisch heißt Apfel “Tuffah”. Auch der Namensgeber der Veranstaltung – McTurtle, eine große Plüschschildkröte – gehörte zu den aufmerksamen Zuhörern. Meist finden die Kinder zum Abschluss sogar eine kleine Überraschung in deren Stoffbauch.

Service:
McTurtle-Kinder-Mitmach-Programm
immer zweiwöchentlich
nächste Veranstaltung am Dienstag, den 23. Februar 2016, 16 Uhr
Kirche Greiz-Pohlitz
Ansprechpartner vor Ort ist Christian Colditz, Kirchgemeinde Greiz Pohlitz, Pohlitzer Straße 137, 07973 Greiz, Tel.: 03661 624767

Antje-Gesine Marsch @11.02.2016

Advertisements

Veranstaltungen Vogtlandhalle Greiz

  • Freitag, 20.10.2017 um 19:30 Uhr
    „Heldenspektakel“
    „Heldenspektakel“
    Eine Inszenierung von the.aRter greiz e.V. Amateurtheater ist ja toll, aber wenn sich Stephan und...
    Buchen » „Heldenspektakel“
  • Sonntag, 22.10.2017 um 16:00 Uhr
    Tango – Liebe, Lüge, Leidenschaft
    Tango – Liebe, Lüge, Leidenschaft
    Ein Porträt des erotischsten Tanzes der Welt „Tango ist Sehnsucht, Tango stillt Sehnsucht, Tango ist...
    Buchen » Tango – Liebe, Lüge, Leidenschaft