Michael Dengler und Sebastian Wendel bei Deutschen Meisterschaften

Sebastian Wende(rot), RSV Rotation Greiz

Deutschen Meisterschaften in Griechisch-römisch


UNTERFÖHRING. Nach den A-Jugendlichen kämpfen nun die Männer um die deutschen Meistertitel im Ringen. Während die Griechisch-römisch-Ringer am 9. und 10. März in Plauen ihre Deutschen Meister ermitteln, wird es für die Freistilringer bereits an diesem Wochenende ernst. Nach dem am Freitag das Wiegen durchgeführt wird, kämpfen die Freistilspezialisten am Sonnabend und Sonntag in Unterföhring um die Medaillen. Nach der Meisterschaft wird der neue Bundestrainer Sven Thiele (Braunsbedra) die Kandidaten für die Europameisterschaften, die vom 19.-24 März im georgischen Tbilissi stattfinden benennen. Vom Thüringer Ringerverband wurden zwei Sportler vom RSV Rotation Greiz für die deutschen Titelkämpfe, die am Stadtrand von München stattfinden gemeldet. Kampfbeginn ist am Sonnabend um 9.30 Uhr im Sportzentrum Unterföhring, Jahnstraße 5-7.
Sowohl Michael Dengler als auch Sebastian Wendel starten in der Gewichtsklasse 96 kg. Sebastian Wendel belegte im Vorjahr einen hervorragenden dritten Platz und wahr 2011 Fünfter. Michael Dengler konnte 2011 ebenfalls den fünften Platz erkämpfen, damals aber noch in der Gewichtsklasse 84kg. Im Vorjahr wurde er hier Elfter. Beide Sportler haben die Chance im Vorderfeld zu landen, allerdings wird es sehr schwer werden ganz nach oben zu kommen, da die 96 kg- Klasse mit zu den am heißesten umkämpften zählen dürfte. 17 Sportler haben gemeldet. Robin Ferdinand (ASV Boden), der Angstgegner von Sebastian Wendel, möchte seinen Titel unbedingt verteidigen, wird es aber gegen Oldrik Wagner (Mömbris-Königshofen) vor allem aber gegen William Harth, der für den Deutschen Mannschaftsmeister ASV Mainz 88 ringt sehr schwer haben. Harth war trotz gewichtsmäßigen Nachteils mit seinem Leistungen gegen die bulgarischen Sportler von Vizemeister Köllerbach maßgeblich am Gewinn des ersten Mannschaftsmeistertitels für sein Team seit den Zeiten eines Wilfried Dietrich beteiligt.
Für Jena werden Routinier Mario Koch und Schwergewichtler Toni Bernhardt kämpfen. Bei den gleichzeitig stattfindenden Meisterschaften der Frauen starten fünf Sportlerinnen aus Zella-Mehlis, Altenburg und Jena für den Thüringer Ringerverband.

Erhard Schmelzer @28.02.2013